Im Snowboard-CrossÖSV-Ass Luca Hämmerle erlitt Bruch des Wirbelfortsatzes

Nach einem Sturz in der Qualifikation für den Weltcup in China muss der Vorarlberger bis zu sechs Wochen pausieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Luca Hämmerle (vorne) © INSTAGRAM
 

Der Vorarlberger Luca Hämmerle hat am Freitag in Secret Garden/China in der Qualifikation für den Weltcup-Auftakt der Snowboard Crosser bei einem Sturz einen Bruch eines Wirbelquerfortsatzes erlitten. Der ÖSV-Athlet muss vier bis sechs Wochen pausieren. Sein Bruder und Gesamtweltcup-Titelverteidiger Alesandro Hämmerle war als Sechster ÖSV-Bester in der Qualifikation.

In der Entscheidung am Sonntag (6.00 Uhr MESZ) dabei sind auch Jakob Dusek (8.), Lukas Pachner (11.) und Julian Lüftner (22.) bzw. Pia Zerkhold (11.). Auch Luca Hämmerle wäre qualifiziert gewesen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.