Filmpremiere in MillstattSie ist dem Snowboard verfallen

Der Dokumentarfilm feierte im Kino "Millino" in Millstatt Premiere. Zahlreiche Freunde und Wegbegleiter von Olympiasiegerin Anna Gasser ließen sich die Präsentation des Porträts in Spielfilmlänge nicht entgehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vater Peter Gasser, Olympiasiegerin Anna Gasser, Freund Clemens Millauer und Manager Sani Alibabic © WILLI PLESCHBERGER
 

Erst zwei Vorführungen des neuen Dokumentarfilms "Anna Gasser – the spark within" gab es, und das in Wien und Innsbruck. Bevor der Film öffentlich dem Publikum gezeigt wird, feierte man am Sonntag mit der Olympiasiegerin in Gassers Heimat die Kärnten-Premiere. "Das Beste kommt zum Schluss. Und das ist hier in Millstatt!", betonte die 30-jährige Spitzensportlerin, die erst mit 18 Jahren dem Snowboarden verfallen ist und ihre steile Karriere überhaupt nicht geplant hatte, sondern durch Ausdauer, Kreativität und eisernem Willen den Weg zur Weltspitze fand.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!