Ski AlpinJulia Scheib: "Ich brenne volle Kanne darauf, am Start zu stehen"

Die Südweststeirerin Julia Scheib kämpft sich erneut zurück. Noch im Dezember will die Riesentorlauf-Spezialistin nach einem Kreuzband- und Außenmeniskusriss wieder im Weltcup starten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Julia Scheib und ihr neuer Athletiktrainer Lukas Kitzberger
Julia Scheib und ihr neuer Athletiktrainer Lukas Kitzberger © Juergen Fuchs
 

Es ist kurz vor 8 Uhr an einem Freitag. Julia Scheib kommt gut gelaunt zum Training, das sie seit diesem Jahr unter Anleitung von Sportwissenschafter Lukas Kitzberger in der Löwenherz Fitness Company in Graz absolviert. Es ist bereits die siebente Einheit in der Woche, drei weitere stehen danach noch auf dem Programm. "Zehn bis zwölf Mal pro Woche trainiert Julia schon", sagt Kitzberger, der erstmals mit einer Skifahrerin auf Weltcup-Niveau zusammenarbeitet. In der steirischen Landeshauptstadt fühlt sich die Südweststeirerin bestens aufgehoben. "Ich glaube, dass er (Kitzberger, Anm.) mich zu einer besseren und stärkeren Athletin macht als je zuvor", sagt Scheib. Die 23-Jährige steigt auf das Rad, wärmt sich auf. Es folgen knapp zweieinhalb Stunden Krafttraining. Erstmals seit langer Zeit bewegt die Riesentorlauf-Spezialistin wieder einmal mehr Gewicht. Das Knie hält. Nach einem Kreuz- und Außenmeniskusriss Anfang des Jahres musste Scheib zuletzt gleich drei Mal unters Messer. Es war nicht die erste schwere Knieverletzung in ihrer Karriere. "Ich bin schon in ein Loch gefallen, weil ich gemerkt habe: 'Das Knie tut nicht so, wie es sein sollte.' Die Ungewissheit hat mich aufgefressen." Aber: Ihr Umfeld hat sie aufgefangen. "Da ist es wichtig, dass Leute an dich glauben, wenn du es selbst nicht mehr so tust. Auch Sponsortechnisch." Die Unterstützung aller Beteiligten "motiviert dich dann einfach".

Zur Person

Julia Scheib, geboren am 12. Mai 1998 in Deutschlandsberg.

Wohnort: Graz.

Im ÖSV seit 2015, aktuell im A-Kader.

Trainiert mit Sportwissenschafter Lukas Kitzberger in der Löwenherz Fitness Company.

Statistik: 18 Weltcuprennen (Debüt: Jänner 2018, erste Weltcuppunkte Februar 2019), Junioren-Weltmeisterin 2018 (Riesentorlauf).

Verletzungen/Krankheiten: Kreuzband- und Meniskusrisse (2016, 2021), Pfeiffersches Drüsenfieber (2019)

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!