Weltcup in SöldenStefan Brennsteiner, der aufgegangene Knopf und die Lust auf den Auftakt

Stefan Brennsteiner ist in der Vorsaison, wie er selbst sagt, der „Knopf aufgegangen“, ja sogar "geplatzt". Jetzt soll der Knopf am besten auch diese Saison offenbleiben; am liebsten schon am Sonntag in Sölden beim Auftakt-RTL.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SKI ALPIN: OeSV RTL TRAINING DER DAMEN UND HERREN: BRENNSTEINER
Stefan Brennsteiner - auf ihm rufen die größten Hoffnungen © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Der ÖSV hat vor dem Saisonstart ein eigenes Video gedreht, einen „Blick hinter die Kulissen“ gestattet. In diesem sieht man eine Videoanalyse und hört, wie Marco Schwarz erklärt wird, „nur acht Zehntel“ hinter Stefan Brennsteiner zu liegen. Der Salzburger ist der neue Maßstab im Team. Seit ihm im Vorjahr in Bansko erstmals der Sprung aufs Podest gelungen ist, ist er angekommen in der Weltspitze, wie es scheint.