Ski-Weltcup SöldenRamona Siebenhofer: Sturz in der Vorbereitung bremst die Allrounderin

Ramona Siebenhofer hat in den vergangenen zwei Saisonen ihre Ambitionen im Riesentorlauf nach oben geschraubt. Das will sie schon zum Auftakt in Sölden beweisen. Wäre da nicht ein Sturz eine Woche vor dem Weltcup-Auftakt - mit schmerzlichen Folgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ALPINE SKIING - Training OESV men, ladies
Ramona Siebenhofer ist bereit für den Auftakt - trotz eines Sturzes am Samstag in der Vorbereitung © GEPA pictures
 

Ramona Siebenhofer ist bereit. "Ja, ich denke schon, dass im Riesentorlauf was weitergegangen ist", sagt die Steirerin vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden (HIER geht es zum Liveticker des Rennens). Dort, wo sie zuletzt zweimal gleich zu Saisonbeginn Punkte sammelt. Wobei: Korrekt müsste man sagen, dass Siebenhofer bereit war. Denn just eine Woche vor dem Weltcup-Auftakt gab es einen Rückschlag; mit schmerzlichen Folgen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!