Ski-Weltcup in SöldenKatharina Liensberger hat auf dem Rettenbachferner schon zwei Mal gewonnen

Zwei FIS-Riesentorläufe hat Katharina Liensberger auf dem Rettenbachferner bereits gewonnen. Im Weltcup-Riesentorlauf steht ein 16. Platz als bestes Resultat zu Buche. Das will die Vorarlbergerin heute "wesentlich verbessern".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Katharina Liensberger will beim Weltcup-Auftakt richtig Gas geben © GEPA pictures
 

Katharina Liensberger kann in Sölden gewinnen. Das bewies die Vorarlbergerin bei zwei FIS-Riesentorläufen 2015 binnen 24 Stunden in Sölden. Im Weltcup ist die 24-Jährige von so einem Resultat aber noch meilenweit entfernt. Zwei FIS-Riesentorläufe hat Katharina Liensberger auf dem Rettenbachferner bei drei Auftritten bereits gewonnen. Im Weltcup-Riesentorlauf steht ein 16. Platz als bestes Resultat zu Buche, zwei Mal schied die Vorarlbergerin aus - und hofft auf eine Steigerung: "Ich wäre schon sehr glücklich, wenn es diesmal ein besseres Ergebnis wird als in den vergangenen Jahren." Damit das auch eintrifft, hat sie im Sommer hart gearbeitet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.