Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch PCR-Test positiv Hans Knauß an Corona erkrankt: "In Lenzerheide will ich wieder kommentieren"

Am Montagabend herrschte Gewissheit: Hans Knauß ist an Corona erkrankt und bereits seit Sonntag in Quarantäne. Für Saalbach fällt der ORF-Experte aus, aber in Lenzerheide will er wieder dabei sein. Alexandra Meissnitzer ist hingegen "negativ".

ALPINE SKIING - FIS Ski WC Cortina D Ampezzo
Hans Knauß wird in Saalbach fehlen - auch er ist an Corona erkrankt. © GEPA pictures
 

Es war ungewohnt wie schon lange nicht mehr: Die beiden Skirennen am Sonntag wurden im ORF ohne Experten kommentiert. Der Grund: Über Nacht waren bei Hans Knauß Corona-Symptome aufgetreten. Ein erster Schnelltest war positiv, nun ist auch das (ebenso positive) Ergebnis des PCR-Tests da. Der Steirer hatte sich gleich nach dem ersten Test in Quarantäne begeben – nicht ohne Symptome: „Im Moment reiße ich keine Bäume aus, ich bin definitiv nicht fit. Aber zum Glück ist es nicht arg.“

Der 50-Jährige berichtet von Gliederschmerzen, „dazu spannt die Haut am Rücken“, den Geschmacks- und Geruchssinn habe er aber noch nicht verloren. Was ihn aber trifft: „Ich habe mich wirklich auf die Weltcuprennen in Saalbach gefreut, denn da hätte ich wieder einmal beim Zirkus dabei sein dürfen, statt in Wien auf dem Küniglberg zu kommentieren. Auf der Piste sein, Kontakt mit den Leuten haben – das ist einfach meine Welt, meine Arbeit. Aber daraus wird nun nichts.“ Das neue Ziel, das er sich gesteckt hat: "In Lenzerheide, beim Weltcup-Finale, da will ich wieder dabei sein!"

Meissnitzer ist nach wie vor gesund und "negativ"

In Saalbach wird nun wohl Armin Assinger zum Einsatz kommen, denn so viel war aus dem ORF zu erfahren: "Wir werden nur mit den Experten arbeiten, die wir unter Vertrag haben." Wo sich Knauß angesteckt hat, ist ihm selbst ein Rätsel: „Ich war sehr vorsichtig, eben weil ich meine Kommentatorentätigkeit nicht in Gefahr bringen wollte.“

Die zweite ORF-Expertin, Alexandra Meißnitzer, durfte am Sonntag ebenso nicht kommentieren. „Aus reinen Sicherheitsgründen, wir sind uns nur am Gang im ORF-Zentrum begegnet, da aber mit Maske und Abstand“, sagt Knauß, der den ORF lobt: "Da ist wirklich alles sehr gut abgelaufen. Meisi durfte eben nicht kommentieren, Thomas König machte zwar das Herren-Rennen, aber er war nur ganz allein im Studio, um keine weiteren Ansteckungen zu riskieren, falls er sich bei mir angesteckt hat." Und die Salzburgerin ist nach wie vor gesund, zwei Tests verliefen bereits negativ. „Ich bin gesund“, meldete sie.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

reschal
0
0
Lesenswert?

Artikel hat bereits einen Bart

Bitte löschen

Leop
12
24
Lesenswert?

LKA

Wie ich gehört habe wird Klaus wegen Coroba in Saalbach fehlen und Assinger einspringen da bleibt beim mir der Fernseher schwarz und stumm diese unerträgliche Figur will ich nicht sehen

DergeerderteSteirer
7
31
Lesenswert?

Der Hans Knauß und der Armin Assinger sind vergleichbar mit "Tag und Nacht", ...............

da schau ich dann auch lieber im ARD mit Felix Neureuther, er ist ein absoluter Spitzen Experte mit fundiertem Wissen und prächtigem Humor, er ist ein absoluter Hit !!

Der Hans Knauß ist unter den Ski - Kommentatoren mit Abstand der beste !!

michael10
2
27
Lesenswert?

ARD

FELIX Neureuther ist ein Hit ....

lombok
8
26
Lesenswert?

Ist es denn so wichtig, zu berichten, wenn jemand Corona hat???

Schön langsam könnte man beginnen, Corona nicht so viel unnötige Aufmerksamkeit zu schenken. Das würde uns allen gut tun!

Es genügt, das Wichtige darüber zu lesen!

beneathome
4
14
Lesenswert?

Armer Hansi

Hoffentlich bleibt nichts zurück.

KleineMeinung
1
42
Lesenswert?

Olles guate Hansi

....hoffentlich überstehst du die Kronkheit so holbwegs💪🏼💪🏼💪🏼

carpe diem
3
21
Lesenswert?

Ja, sie sind halt so authentisch.

Besonders sprachlich.

acgelenk
9
33
Lesenswert?

sprache frau meissnitzer

es ist ok und authentisch, wenn man in seiner mundart spricht!
frau meissnitzer versucht meiner meinung nach krampfhaft schön zu sprechen und das ist dann zumindest für mich weit weg von authentizität.
ich muss gestehen, dass ich alle rennen, die sie kommentiert entweder ohne ton oder im deutschen fernsehen ansehe.
sie spricht zu viel, zu sehr auf gefühlsebene (ich bin selber eine frau, aber beim sport passt das nicht...).
geschmackssache.
hans knaus oder zb auch thomas sykora kann ich gut zuhören.

carpe diem
3
20
Lesenswert?

Mundart spricht man soundso.

Aber Standardsprache hielte ich im öffentlich rechtlichen Fernsehen eher für angebracht. Eine Sprache, "die was" zumindest den Grundregeln der Grammatik entspricht.

tannenbaum
32
49
Lesenswert?

Beide

sind absolut nicht abgegangen! Ich musste diesmal nicht den Ton wegschalten. Besonders die Meissnitzer ist nicht auszuhalten, mit ihren ständigen Weisheiten.

Henry218
0
0
Lesenswert?

Ohne Experten...

... Ist es ja offen gesagt noch weniger auszuhalten. Meisi mir ihrem ton- und emotionslosen Labern hält wenigstens den absolut unfähigen Brunner vom kommentieren ab... Und der König ohne Knauß is nach meinem empfinden nur noch peinlich als Sport - Kommentator... Da schalte ich lieber auf Eurosport, auch wenn da der ober-coole Frank Wörndl quatscht, oder noch lieber zur ARD mit Lieblings - Nachbar Felix... Schade dass es im ORF nur einen Hausleitner gibt, der einzige der wirklich sachlich, kompetent und empathisch kommentieren kann.

SagServus
5
65
Lesenswert?

...

Also mir ist zumindet der Knauß abgegangen weil der König halt ohne entsprechende Expertise auch nur das kommentieren kann was die Zeiten sagen.

fon2024
0
1
Lesenswert?

andaman

sag servus du hast so recht den hier schreiben nur Experten .die nur rennen schuen und die leute beleidigen,