Nach SchicksalsschlagÖSV-Präsident Karl Schmidhofer tritt überraschend zurück

Der erst kürzlich gewählte ÖSV-Präsident Karl Schmidhofer tritt überraschend zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
WINTERSPORTS -  OESV, press conference
© GEPA pictures
 

ÖSV-Präsident Karl Schmidhofer hat am Donnerstag nach nur drei Monaten bzw. 100 Tagen im Amt überraschend seinen Rücktritt erklärt. Er begründete dies mit einem "schweren Schicksalsschlag in der Familie" - konkret einem Schlaganfall seines 35-jährigen Sohnes. "Ich will nun voll und ganz meine Kraft der Familie widmen", sagte der sichtlich bewegte Schmidhofer bei einer Pressekonferenz am Innsbrucker Bergisel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

DergeerdeteSteirer
1
156
Lesenswert?

Völlig richtige und verständliche Reaktion von Hrn. Schmidhofer, ....................

alles erdenklich Gute ihrem Sohn bei der hoffentlich erfolgreichen Reha!