AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

32:28 gegen NordmazedonienÖsterreich nach Gala sensationell in der EM-Hauptrunde

Österreichs Handball-Nationalteam erreichte mit einem 32:28 gegen Nordmazedonien die Hauptrunde der Heim-EM, am Donnerstag geht es gegen Kroatien weiter. Dort warten nun Kroatien, Spanien, Deutschland und Weißrussland.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© APA/HANS PUNZ
 

Mit einer echten Gala ist Österreichs Handball-Nationalteam in die Hauptrunde der Heim-EM eingezogen. Am Dienstag gewann die Truppe von Teamchef Ales Pajovic auch ihr drittes und letztes Vorrundenspiel in der Wiener Stadthalle gegen Nordmazedonien mit 32:28 (18:12) und sicherte Österreich zum dritten Mal nach 2010 und 2014 einen Platz in der EM-Hauptrunde - erstmals aber nimmt man zwei Punkte mit. Dort geht es gegen Kroatien, Spanien, Deutschland und Weißrussland.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hfg
0
5
Lesenswert?

Auch der Trainer

Hat einen sehr großen Anteil. Er lässt viele verschiedene taktische Varianten spielen, dadurch ist die Mannschaft relativ schwer auszurechnen. Fast jeder Spieler bringt mehr als man erwarten durfte. Es sind noch einige Überraschungen zu erwarten.

Antworten
hfg
1
17
Lesenswert?

Wieder eine großartige Leistung

Neben der Superleistung der Feldspieler hat wieder vor allem der Tormann dem Gegner den Nerv gezogen. Eigentlich die dritte Weltklasseleistung von Eggenberger. Ich fürchte er wird nicht mehr lange in Graz spielen.

Antworten
Musicjunkie
19
3
Lesenswert?

Österreich zerlegte Nordmazedonien in der ersten Hälfte

Geh bitte, etwas weniger martialisch wäre schön.

Antworten