BasketballKapfenberg Bulls souverän, UBSC Graz fiel von der Achterbahn

Die Kapfenberg Bulls ließen bei den Dukes aus Klosterneuburg nichts anbrennen, der UBSC Graz verlor gegen St. Pölten knapp mit 85:88.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
BASKETBALL - BSL, Kapfenberg vs Graz
Die Kapfenberg Bulls bejubelten einen wichtigen Auswärtserfolg. © GEPA pictures
 

Die Kapfenberg Bulls feierten auswärts bei den Klosterneuburg Dukes einen verdienten und wichtigen 80:58-Sieg, um den Anschluss an die Top Sechs in der Basketball Superliga zu wahren. „Jeder Sieg ist für uns momentan wichtig“, sagte Trainer Mike Coffin nach dem Spiel, „wir müssen schauen, dass wir es ins obere Play-off schaffen.“ Schon nach dem ersten Viertel lagen die Bulls zehn Punkte voran und entschieden bis aufs letzte alle Viertel für sich. „Wir haben von Anfang an dominiert mit einer Superleistung in der Defense, das war der Schlüssel für heute.“ Ordentlich mitgeholfen, den Schlüssel umzudrehen, hat ein überragender Milos Grubor, der 32 Punkte und neun Rebounds verbuchen konnte. „Er war super“, weiß auch Coffin. „Wir haben gesagt, wenn wir vorne gut treffen, gewinnen wir das Spiel. Er hat heute alles getroffen.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!