Vor DTM-SaisonfinaleLucas Auer: "Am Norisring stoppt dich die Wand"

Lucas Auer ist dritterfolgreichster DTM-Pilot der Gegenwart. Beim Saisonfinale geht der 27-Jährige auf das „Deutschland-Bingo“ los.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kann Lucas Auer den Pokal auch am Norisring busseln?
Kann Lucas Auer den Pokal auch am Norisring busseln? © GEPA pictures
 

"Ich dachte, das ist ein Verrückter", sagt DTM-Pilot Lucas Auer. Der Tiroler spricht jene Aktion an, als er zuletzt am Hockenheimring auf Position zwei liegend von seinem Mercedeskollegen Arjun Maini aus dem Rennen „geboxt“ wurde. „Klar hat er es nicht absichtlich gemacht, doch es war eine komplette Fehleinschätzung von ihm. Im ersten Moment war es Hardcore für mich, denn die Punkte wären lässig gewesen. Inzwischen habe ich es abgehakt.“ Doch Auer wäre nicht Auer, wenn er nicht mit einer Kampfansage zurückschlägt. Gesagt, getan. Denn am Tag darauf konnte ihm den Sieg niemand streitig machen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!