Fußball InternAustria wird abgebrühter, WAC will Serie verlängern

Markus Pink trifft am Sonntag auf Ex-Klub Sturm Graz. Jonathan Scherzer will mit dem WAC den nächsten Sieg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Markus Pink und Jonathan Scherzer
Markus Pink und Jonathan Scherzer © GEPA (2)
 

Wenn Austria Klagenfurt-Goalgetter Markus Pink am Sonntag in seine alte Wirkungsstätte zu Sturm Graz zurückkehrt, denkt er an ein Wechselbad der Gefühle zurück. Von Anfang an sorgte der Kärntner für Tore, er spielte auf internationalem Terrain, ehe er  plötzlich nur mehr Kurzeinsätze erhielt. „Ich konnte damals für mich persönlich einiges mitnehmen, bin gereift. Ich bereue absolut nichts, habs mir aber, um ehrlich zu sein, schon anders vorgestellt“, erzählt der 30-Jährige. Dass die Erwartungshaltung bei den Violetten nach der Performance der ersten Runden steigt, taugt Pink: „Da wir uns ein erstes Bild machen konnten, nicht so leicht zu bespielen sind und es ist definitiv etwas am Entstehen. Wir werden abgebrühter, sind hungrig. Jetzt wäre cool, wenn wir Spiele öfter zu elft beenden würden."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.