RadsportBikerin Katharina Sadnik liebt es, sich zu quälen

KTM-Mountainbikerin Katharina Sadnik (17) zeigte bei der Eliminator-Weltmeisterschaft in Graz auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mountainbikerin Katharina Sadnik wurde bei der WM starke Siebente
Mountainbikerin Katharina Sadnik wurde bei der WM starke Siebente © Gruber/ÖRV
 

Der Begriff „Dauersmile“ und Mountainbikerin Katharina Sadnik sind die perfekte Komposition, denn die Griffnerin sorgte heuer für zahlreiche Topresultate: Bei der Salzkammergut-Trophy schrammte sie nur hauchdünn am Sieg vorbei, bei den Junior-World-Series legte sie starke Zeiten hin. Zuletzt wagte sich „Kärntens Rookie 2020“ bei der Eliminator-Weltmeisterschaft in Graz auf ein ungewohntes Terrain und setzte mit WM-Rang sieben ein Ausrufezeichen. „Es war ein völlig anderes Format. Ein Stadtkurs, in dem zu viert gesprintet wird. War echt cool“, erzählt die Kärntnerin, die mit 17 Jahren das jüngste KTM-Factory-MTB-Mitglied ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!