Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Horrorsturz 2016Kleines Wunder: Lukas Müller wagt Schritte auf Distanz

Ex-Skispringer Lukas Müller (29) sorgte erneut für Sprachlosigkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lukas Müller macht weiter sensationelle Fortschritte
Lukas Müller macht weiter sensationelle Fortschritte © KK/Privat
 

Wochen nach seinem Horrorsturz am Kulm 2016 war sich das Ärzteteam einig: Sie können bei Ex-Skispringer Lukas Müller absolut keine Prognosen wagen. „Das machen sie auch heute noch nicht, weil niemand ins Rückenmark hineinschauen kann, was wirklich kaputt ist. Im Prinzip ist es ein schlauer Zugang, da sie nichts versprechen können, wo sie sich später die Hände verbrennen würden“, erklärt der Oberkärntner, dessen Querschnitt über 2000 Tage her ist.

Kommentare (6)
Kommentieren
forstvit
0
12
Lesenswert?

Wahnsinn

Tolle Leistung, weiterhin alles Gute, Lukas!!!

hansi01
0
25
Lesenswert?

Bilder die Freude bereiten

Auch wenn diese außerordentlichen Fortschritten nur ganz wenigen vorbehalten sind. Ein super Sportler hat das Talent mehrere Stunden am Tag zu trainieren und so die Reha unterstützen.
Ich wünsche Lukas weiterhin viel Erfolg um seine Ziellinie immer wieder nach vorne verlegen zu können.

wolf1949
0
61
Lesenswert?

👍

Bravo!!!! Alles gute!

hfg
2
61
Lesenswert?

Toll man glaubt

kaum was man da sieht. Bewundernswert und zu Beglückwünschen. Hat das etwas mit der Forschung zu tun oder ist es dem Training und Einsatz von Müller zuzuordnen

blackpanther
0
91
Lesenswert?

Einfach nur genial und bewundernswert ist

dieser Kämpfer! Da kann man nur beeindruckt gratulieren zu diesem Lebensmut und seinem eisernem Willen!

mobile49
1
96
Lesenswert?

super

alles gute und noch viele solche fortschritte sollten mit diesem fleiß gelingen .
viel kraft und gesundheit für das weitere leben