Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austria - Lustenau 2:1Wichtiger Heimsieg! Austria gewinnt gegen Lustenau mit 2:1

Austria Klagenfurt bezwingt Lustenau mit 2:1. Für die Austria trafen Greil und Hadzic.

© GEPA pictures
 

Nach zwei zuletzt gespielten Remis feierte Austria Klagenfurt wieder einen vollen Erfolg. 2:1 hieß es am Ende für die Hausherren. Greil brachte die Kärntner in der ersten Minute in Führung, Lustenau gelang in der 34. der Ausgleich. Hadzic war es, der die Waidmannsdorfer nach der Pause wieder in Führung brachte. Beim 2:1 blieb es letztlich auch - es war der fünfte Sieg im sechsten Heimspiel für die Kärntner. Vor dem Anpfiff stand der Tag ganz im Zeichen des verstorbenen Sportpark-Chefs Gert Unterköfler. Die Mannschaft, Betreuer und Sportparkmitarbeiter ließen in Gedenken an einen ihrer größten Fans 53 weiße Luftballons steigen.

1. Hälfte: Was für ein Start für die Austria. 1. Minute, 1. Aktion und 1:0 für die Violetten. Ein Einwurf kam weit in die Mitte. Greil knallte aus rund 20 drauf - Führung. Die Kärntner machten gleich von Beginn an Druck, unterbanden das Spiel von Lustenau. Greil fast mit seinem zweiten Treffer. Ein Freistoß aus perfekter Position ging allerdings in die Mauer. Der 1:0-Torschütze kam erneut zum Torschuss und Pink noch aus einem zu spitzen Winkel - Außennetz. Starke Anfangsphase. Die Vorarlberger meldeten sich nach 15 Minuten, doch kein Problem für Menzel. Nächste Chance (17.) wieder für die Austria: Nach einem Eckball köpfelte Paul das Leder nur knapp drüber. Lustenau kam besser ins Spiel, doch die ganz große Chance blieb aus. Die Austria schaffte es einmal mehr nicht nachzulegen und prompt gelang Lustenau der Ausgleich - quasi aus dem Nichts. Tabakovic ließ sich diese Chance per Kopf nicht nehmen. Da sah Menzel nicht so gut dabei aus. Glück für Klagenfurt: Tor für Lustenau, aber der Treffer zählte nicht - abseits. Knapp vor der Pause wieder Greil - viel fehlte da nicht. Flanke - Rusek verlängerte und Greil knapp drüber. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

2. Hälfte: Wem gelingt die Führung? Die erste gute Möglichkeit nach wenigen Minute für die Gäste. Ranacher scheiterte nur knapp. Doch dann das Tor für die Austria durch Hadzic. Ein sehenswerter Seitenzieher des Deutschen. Was für eine Chance für Pecirep. Der Stürmer allein vor dem gegnerischen Goalie - er scheiterte. Die Austria hatte das Spiel im Griff, machte in den Zweikämpfen eine gute Figur - Lustenau ungefährlich. Aus und vorbei: Die Austria siegt 2:1.

Aufstellung Austria: Menzel; Gkezos, Paul, Mahrer, Jaritz; Greil (76. Hütter), Cvetko, Rusek, Hadzic (76. Markoutz); Pecirep, Pink (69.Straudi).

Trauerminute für Gert Unterköfler Foto © KK

Kommentare (2)
Kommentieren
FRED4712
0
2
Lesenswert?

habe schon einmal gebeten,

die namen der Vereine auszuschreiben.....nicht jeder ist ein profifan und kennt jeden verein als Abkürzung...bei innsbruck und favoriten geht es ja auch .....

fred4711
0
0
Lesenswert?

sorry,

natürlich war floridsdorf gemeint