FußballÖsterreichs U19 nach 1:1 gegen Ungarn in EM-Quali-Eliterunde dabei

Österreichs U19-Fußball-Nationalteam hat die erste Phase der EM-Qualifikation erfolgreich beendet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - U19 EURO Quali,  HUN vs AUT
Österreichs U19 ist bei der EM-Quali-Eliterunde mit von der Partie. © GEPA pictures
 

Die Truppe von Teamchef Martin Scherb holte am Dienstag in Györ ein 1:1 gegen Ungarn und schaffte als Gruppenzweiter hinter dem ebenfalls unbesiegten Miniturnier-Gastgeber den Sprung in die Eliterunde. Dort werden im kommenden Frühjahr in sieben Gruppen sieben EM-Tickets vergeben. Die Slowakei ist als EM-Ausrichter (18. Juni bis 1. Juli) fix qualifiziert.

Die ÖFB-Auswahl musste im ETO-Park nach einem Gegentreffer von Akos Szendrei (34.) nur kurz einem Rückstand nachlaufen. Nach Schendl-Flanke sorgte der 18-jährige Austria-Wien-Stürmer Muharem Huskovic (40.) per Kopf aus kurzer Distanz für den Ausgleich. Nach Wiederbeginn waren die Scherb-Schützlinge aktiver und näher dran am Sieg, ließen allerdings im Abschluss die nötige Effizienz vermissen, wie etwa Nikolas Veratschnig, der an Goalie Zsombor Senko scheiterte (47.).

Damit beendeten die Österreicher das Turnier nach einem Auftakt-4:0 gegen Estland und 1:1 gegen Belarus mit fünf Punkten, zwei Zähler hinter Ungarn.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!