Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In Bad TatzmannsdorfErstes Training des ÖFB-Nationalteams mit Vollgas und Spaß

Österreichs Fußall-Nationalteam absolvierte in Bad Tatzmannsdorf das erste Training fast vollzählig. Der Spaßfaktor und die Intensität waren hoch. Stefan Ilsanker fehlte krankheitsbedingt. Marko Arnautovic trainierte individuell.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch Marko Arnautovic hatte sichtlich Spaß
Auch Marko Arnautovic hatte sichtlich Spaß © GEPA pictures
 

Rund ein Dutzend Schaulustige versammelten sich rund um den Trainingsplatz neben dem Avita-Hotel in Bad Tatzmannsdorf. Genauso viele Securitymitarbeiter positionierten sich, damit das österreichische Fußball-Nationalteam in aller Ruhe sein erstes Training absolvieren konnte. Nur eineinhalb Dutzend Journalisten, darunter drei Kamerateams und fünf Fotografen, durften in das Innere des abgesperrten Bereichs – klarerweise nur mit negativem Coronatest. Alle waren gespannt, wie sich die rot-weiß-roten Hoffnungsträger präsentieren würden. Einer ließ sich gar nicht blicken. Stefan Ilsanker musste leicht erkrankt auf seinem Hotelzimmer bleiben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren