Gastspiele in Kärnten sind für Tobias Mandler eine Seltenheit geworden, seitdem Austria Klagenfurt in die Bundesliga aufgestiegen ist. Heute (Freitag) ist es wieder so weit, da kommt es in der 1. ÖFB-Cup-Runde zum Duell zwischen Dellach/Gail und Kapfenberg. Bei den Steirern ist der Kärntner eine fixe Größe in der Abwehr, zählt mit seinen noch jungen 21 Jahren bereits zu den Routiniers in der Mannschaft. "Wir sind wirklich eine extrem junge Truppe, habe ich die drittmeisten Einsätze im Team", sagt Mandler, der mit 14 Jahren das Kräuterdorf Irschen Richtung Kapfenberg verlassen hat.