AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Weissman-DoppelpackWAC beschert Mo Sahli einen Traum-Einstand

Shon Weissman schoss den WAC mit einem Doppelpack in Mattersburg zum souveränen 4:1-Erfolg. Die Wölfe waren beim Debüt von Interimstrainer Mo Sahli nie in Gefahr.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Weissman (Mitte) war wieder nicht zu stoppen
Weissman (Mitte) war wieder nicht zu stoppen © GEPA pictures
 

Der WAC startete mit gewohnter Startelf in Mattersburg wie von der Tarantel gestochen: Schon nach 59 Sekunden setzte Romano Schmid Anderson Niangbo perfekt in Szene, dieser scheiterte aber ebenso an SVM-Schlussmann Markus Kuster wie Shon Weissman und Michael Liendl im Nachschuss. Die Wölfe blieben auch in den Folgeminuten am Drücker, wenn es gefährlich wurde, hatte stets Liendl die Füße im Spiel. Nach seiner Ecke traf Niangbo zunächst nur das Außennetz (12.), zwei Minuten später verzog Marcel Ritzmair nach Liendl-Zuckerpass.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

buko
1
6
Lesenswert?

WAC

Es geht auch ohne Struber,Bravo

Antworten
metropole
3
0
Lesenswert?

Wunderwuzzi trainer

A new Wunderwuzzi is born ...

Antworten
Geerdeter Steirer
1
8
Lesenswert?

Für Einsatz, Willen und Laufbereitschaft sind immer noch die Spieler verantwortlich, .......

wenn das charakterliche Gefüge untereinander (zwischen allen im Verein) in Ordnung ist da verbleiben dem Trainer mancherorts nur taktische Anweisungen und eben zu schauen und zu erkennen das sich keiner kräftemäßig überzieht um unnötige Verletzungen herauszufordern!
Gratulation den WAClern !

Antworten