In der Corona-FalleDer SK Sturm ist mit zwei G'streckten mitten in die Corona-Falle gesprungen

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Michael Schuen © 
 

Man weiß, was die Stunde geschlagen hat, wenn die Austria Presse Agentur ihre Meldungen damit beginnt, dass sich Österreichs Profisportler auch „weiter um eine Coronaimpfung herumschwindeln“ können.
Spitzensport und Impfungen – ein eigenes Kapitel.

Kommentare (14)
badkitten
1
1
Lesenswert?

Wie gut war das recherchiert?!

Kelvin ist Italiener, glaubt der Herr hier wirklich dass das U21 Italo Team einen ungeimpften spielen lässt?! Wir wissen alle nicht wer geimpft und wer ungeimpft ist! Und da war ja noch das Spiel in San Sebastián, Spanien, wo sie gar nicht antreten hätten dürfen — ungeimpfter… mhm wirklich interessant recherchiert muss ich sagen.

blackpanther
1
7
Lesenswert?

Herr Schuen

für eine weitere Beurteilung der Situation wäre es interessant zu wissen, wie viele Sturmspieler von den Infizierten geimpft waren. Haben Sie das bereits recherchiert?

hfg
6
17
Lesenswert?

Als Arbeitgeber

Der seinen Spielern auch ein beträchtliches Gehalt überweist-kann und muß ich auf die Spieler einwirken sich und den Verein bestmöglich zu schützen. Vielleicht sogar die Impfung, im Interesse des Vereines um Schaden abzuwenden, vorschreiben. Die Frage welches Ärzteteam den Klub berät stellt sich schon. Im Profibetrieb sollte alles bestmögliche getan werden.

dude
10
11
Lesenswert?

Wurde irgendwo berichtet, dass die Spieler und Betreuer...

... von Sturm mehrheitlich nicht geimpft sind? Ich habe auch nirgends gelesen oder gehört, dass die Corona-Infizierten von Sturm alle ungeimpft sind!
Dieser Artikel suggeriert dies. Weiter noch, Hr. Schuen wirft dies sogar vor!
Meines Wissens wurden die Namen der betroffenen nicht einmal öffentlich genannt. Weiß Hr. Schuen mehr, als er schreibt. Dann sollte er mehr schreiben und nicht nur plakativ andeuten!

duesenwerni
2
15
Lesenswert?

Rückblickend betrachtet war es wohl keine so gute Idee, mit Kelvin Yeboah,

dem Zimmernachbarn des zuvor bereits positiv getesteten Yusuf Gazibegovic, eine K1-Kontaktperson mit in den Flieger nach Spanien zu nehmen.
Nach den Richtlinien der Regierung haben sich Kontaktpersonen K1 bis zum zehnten Tag nach dem letzten Kontakt zur infizierten Person in Quarantäne zu begeben, können sich aber ab dem 5. Tag durch einen negativen PCR-Test freitesten.
Wäre interessant zu wissen, ob es die Flugzeugbesatzung auch erwischt hat, vom Busfahrer, der die (angeblich acht) Positiven von Altach nach Graz gefahren hat, ganz zu schweigen.

SagServus
1
7
Lesenswert?

...

Wer sagt das Yeboah K1 war? Wenn er geimpft war, gilt er als K2 und da ist die einzige Auflage, sein Befinden zu beobachten.

dribblanski
3
23
Lesenswert?

Sturmtief

leider wird es eine Utopie bleiben, zu glauben, alle betroffenen Spieler können nach überstandener Infektion in 10-14 Tagen dort weitermachen, wo sie vor dieser gestanden sind.
Leider ist ein ausgemachter Sturm am Sturm-Horizont aufgetaucht.

mobile49
2
17
Lesenswert?

"man" liebt offensichtlich

das extreme risiko und meint , pokern zu können -
nur - der gegner hatte einen flash
ironie off

Ragnar Lodbrok
4
5
Lesenswert?

Wissen Sie, Hr. Schuen, daß die betroffenen Spieler nicht geimpft sind?

Oder ist das eine Vermutung?

Baldur1981
8
45
Lesenswert?

Peinlich

Es ist völlig unverständlich, dass Sportler ihre Karriere so riskieren. Long Covid kann das Ende der Profikarriere sein.

Styrian007
33
10
Lesenswert?

Corona Falle

Ich nehme mal an, die betreffenden Spieler haben Corona nur deswegen bekommen, weil Sturm noch kein eigenes Stadion hat…

wahlnuss
9
58
Lesenswert?

Mit zwei G'streckten in die Coronafalle getappt

Besser kann man es nicht sagen. Ich verstehe die Denkweise nicht. War es ein Gefühl der Unverwundbarkeit oder war/ist die Angst vor Nebenwirkungen so groß? Welche Rolle spielen dabei Teamärzte, Betreuer und Trainer, bzw. wo ist die physische und psychische Belastungsgrenze der Profisportler*innen und wo wird´ diese Grenze des Erfolges willen permanent überschritten?

STEG
10
66
Lesenswert?

Paradebeispiel

wie die Ansteckungszahlen trotz PCR-Tests explodieren.
Gesund, jung, sportlich hat sich innerhalb weniger Tage in krank, isoliert und 'wer weiß, ob wieder kurzfristig einsatzfähig' verwandelt. Lieber Vorstand samt Betreuerteam: Jetzt hilft nur noch beten, denn für impfen ist es zu spät!

wahlnuss
6
48
Lesenswert?

Punktgenau

Wie lange noch werden Impfung und PCR-Test auf die gleiche Stufe gestellt?