Valentina KröllDie nächste Sturm-Spielerin schafft es ins Nationalteam

Valentina Kröll wurde nachträglich in den Kader des Frauen-Nationalteams einberufen. Am 17. Oktober beginnt die WM-Qualifikation.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Valentina Kröll (links) darf sich im Nationalteam beweisen
Valentina Kröll (links) darf sich im Nationalteam beweisen © GEPA pictures
 

Das österreichische Frauen-Nationalteam bereitet sich ab heute in Bad Tatzmannsdorf auf die Qualifikation zur WM 2023 statt. Zum Auftakt muss Österreich am 17. September in Lettland antreten (15.30 Uhr), am 21. September folgt das Auswärtsspiel gegen Nordmazedonien. Teamchefin Irene Fuhrmann musste ihr 25 Spielerinnen großes Aufgebot jedoch kurz vor dem Beginn des Lehrgangs noch umkrempeln - mit Katharina Schiechtl (Bremen) und Ex-Sturm-Spielerin Katharina Naschenweng (Hoffenheim) müssen zwei Verteidigerinnen verletzungsbedingt passen.

An deren Stelle kommt nun eine Spielerin des SK Sturm erstmals zu Nationalteam-Ehren. Valentina Kröll wurde zum ersten Mal in ihrer Karriere in das Nationalteam einberufen. Auch Yvonne Weilharter rückt nach - die jetzige Leipzigerin spielte von 2017 bis 2019 ebenfalls für die Grazerinnen.

Der Kader des Frauen-Nationalteams

TOR: KRESCHE Isabella (spusu SKN St. Pölten/0), PAL Jasmin (SC Sand/GER/1), ZINSBERGER Manuela (Arsenal WFC/ENG/68)

ABWEHR: DEGEN Celina (TSG 1899 Hoffenheim/GER/0), GEORGIEVA Marina (SC Sand/GER/5/0), HANSHAW Verena (Eintracht Frankfurt/GER/74/8), KIRCHBERGER Virginia (Eintracht Frankfurt/GER/82/2), KRÖLL Valentina (SK Sturm Graz/0), WEILHARTER Yvonne (RB Leipzig/GER/6/0), WENNINGER Carina (FC Bayern München/GER/104/5), WIENROITHER Laura (TSG 1899 Hoffenheim/GER/12/0)

MITTELFELD: DUNST Barbara (Eintracht Frankfurt/GER/42/4), EDER Jasmin (spusu SKN St. Pölten/51/1), FEIERSINGER Laura (Eintracht Frankfurt/GER/83/14), FELIX Lara (SoccerCoin USV Neulengbach/1/0), HÖBINGER Marie-Therese (Turbine Potsdam/GER/9/2), PLATTNER Maria (1. FFC Turbne Potsdam/GER/0), PUNTIGAM Sarah (Montpellier HSC/FRA/109/15), ZADRAZIL Sarah (FC Bayern München/GER/83/11)

ANGRIFF: BILLA Nicole (TSG 1899 Hoffenheim/GER/68/29), ENZINGER Stefanie (spusu SKN St. Pölten/20/1), MAKAS Lisa-Marie (spusu SKN St. Pölten/64/18), WIENERROITHER Katja (Grasshoppers Club Zürich/SUI/3/0)

 

Dass der SK Sturm nachhaltig gute Arbeit im Frauenfußball leistet, lässt sich an der Anzahl ehemaliger Sturm-Spielerinnen im Kader ablesen. Mit Celina Degen, Maria Plattner, Katja Wienerroither und Stefanie Enzinger befinden sich drei weitere Akteurinnen mit Graz-Vergangenheit im österreichischen Kader.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!