Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TransferMarkus Lackner wechselt vom SK Sturm zur SV Ried

Markus Lackner verlässt nach zwei Jahren den SK Sturm und geht ablösefrei zum Bundesliga-Aufsteiger Ried.

Lukas Spendlhofer (rechts) muss ab sofort ohne Markus Lackner trainieren
Lukas Spendlhofer (rechts) muss ab sofort ohne Markus Lackner trainieren © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
 

Der SK Sturm hat einen weiteren Abgang zu verzeichnen. Markus Lackner wechselt mit sofortiger Wirkung ablösefrei zum Bundesliga-Aufsteiger SV Ried. Der 29-Jährige hätte bei den Grazern noch einen Vertrag bis 2021 gehabt.

Lackner wechselte im Sommer 2018 von der Admira in die steirische Landeshauptstadt und wurde in der Saison 2019/20 an die Südstädter zurückverliehen.

"Ich wollte zu einem Klub, bei dem ich mich wieder gut aufgehoben fühle. Trainer Gerald Baumgartner wollte mich unbedingt haben. Ich bin sehr froh, dass der Wechsel geklappt hat. Natürlich ist der Klassenerhalt das oberste Ziel. Ich bin aber überzeugt, dass wir eine richtig gute Mannschaft haben und dass hier etwas Tolles entstehen kann. Ich freue mich, dass ich ein Teil davon bin“, sagt Lackner.

Sturms Geschäftsführer Andreas Schicker sagt: "Das ist eine gute Lösung für alle Parteien. Ich bedanke mich bei Markus für seine Zeit bei Sturm und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren