AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Chemnitzer FCEx-Sturm-Angreifer Hosiner trifft für neuen Klub doppelt

Philipp Hosiner schoss Chemnitz zu einem 3:2-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena.

Philipp Hosiner
Philipp Hosiner © GEPA
 

Philipp Hosiner hat sich erfolgreich bei den Fans seines neuen Arbeitgebers vorgestellt. Der Angreifer, der den SK Sturm im letzten Transferfenster verlassen hat, erzielte im ersten Heimspiel mit dem Chemnitzer FC gegen Carl Zeiss Jena einen Doppelpack und jubelte über einen 3:2-Heimsieg. Das erste Tor gelang dem 30-Jährigen vom Elfmeterpunkt (42.), das zweite erst in der 89. Spielminute.

Das erste Tor des Spiels erzielten die Gäste aus Jena (25.) - und auch dafür zeichnete ein ehemaliger Grazer verantwortlich: Raphael Obermair, der den SK Sturm nach einem erfolglosen Jahr wieder gen Deutschland verlassen hat.

Kommentare (4)

Kommentieren
Urban67
0
0
Lesenswert?

Versteh nur eins nicht

Bereits im Frühjahr hieß es, er könne sich einen neuen Verein suchen. Warum, wenn man ihn nicht mehr will, wird er dann im Sommer in allen Vorbereitungsspielen eingesetzt, anstatt den Spielern mit denen man plant? Noch dazu war er in diesen Spielen wahrscheinlich der erfolgreichste Torschütze.

Antworten
wahlnuss
0
6
Lesenswert?

Gratulation

Kaum verlassen sie Sturm, sind sie wieder erfolgreich. Eze, Hosiner und Obermair...

Antworten
Baerli6
0
3
Lesenswert?

SK Sturm Graz

Wird sicher einen Grund haben?

Antworten
ellen64
0
3
Lesenswert?

Hat es:

Qualitativ nicht so gute Ligen!!

Antworten