Fußball-BundesligaSalzburg weiter makellos, LASK holt nur einen Punkt

Serienmeister Salzburg ist auch nach drei Runden der Fußball-Bundesliga ohne Makel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - BL, RBS vs A.Wien
Salzburg eilt von Sieg zu Sieg © GEPA pictures
 

Salzburg gewinnt 1:0

Meister Red Bull Salzburg bleibt in der noch jungen Saison der Fußball-Bundesliga makellos. Der Titelverteidiger besiegte am Sonntag in Wals-Siezenheim die Wiener Austria mit 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer steuerte Karim Adeyemi bei (72.), der damit nach drei Runden schon bei fünf Toren hält. Die Salzburger sind als einziges Team der Liga noch ohne Punktverlust. Die Austrianer halten hingegen weiter bei einem Zähler und bleiben vorerst an der elften Stelle.

Der Sieg im Cup gegen Regionalligist SV Spittal/Drau bleibt damit bis auf Weiteres der einzige Pflichtspielerfolg der Violetten in dieser Saison. Auf den ersten Punktgewinn in Salzburg seit einem 0:0 im September 2017 muss die Austria weiter warten.

1:1 zwischen WSG und LASK

Die WSG Tirol bleibt für den LASK ein unliebsamer Gegner. Am Sonntag trennten sich die beiden Teams in Innsbruck 1:1 (1:0) und sind damit nach drei Runden in der neuen Bundesliga-Saison noch ungeschlagen. Für die Tiroler, die durch Giacomo Vrioni in der 28. Minute in Führung gegangen waren, war es das dritte Remis. Mamoudou Karamoko traf in der 60. Minute zum Ausgleich, nachdem der LASK über weite Strecken der ersten Hälfte nicht wirklich in der Partie gewesen war.

Rapid bei 3:0 ungefährdet

Der erste Saisonsieg von Rapid in der Bundesliga ist perfekt. Die Wiener setzten sich am Sonntag in der 3. Runde gegen den WAC mit 3:0 (1:0) durch jubelten nach dem 3:0-Heimerfolg gegen Anorthosis Famagusta in der Europa-League-Qualifikation über den zweiten Pflichtspielsieg innerhalb kürzester Zeit. Dafür hauptverantwortlich war der Grieche Taxiarchis Fountas, der mit einem Triplepack (22., 52., 53.) vor 13.100 Zuschauern im Allianz Stadion glänzte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!