Real - Milan 0:0Schlusspfiff in Klagenfurt: Die Top-Stars trennten sich torlos

David Alaba gab wie erwartet sein Debüt für Real. Madrid und der AC Milan trennten sich in einer hochwertigen Partie mit einem Unentschieden. Die Qualität des Spiels litt unter den vielen Wechseln.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

20.15 Uhr - Schlusspfiff in Klagenfurt

Den Fans blieb ein Tor verwehrt. Das Spiel litt zum Ende hin unter den vielen Wechseln. Dennoch bleibt unter dem Strich ein 0:0 der besseren Sorte und ein großartiger Fußballtag für Klagenfurt und Kärnten.

20.10 Uhr - Flitzer sorgt für Jubel

Nach zahlreichen Wechseln ging die Qualität im Spiel etwas verloren. Wie bei Top-Spielen gar nicht so unüblich schaffte es ein Flitzer auf das Feld und narrte für kurze Momente die Security.

19.45 Uhr - Ancelotti wirbelt durch

Real Madrid kam stark verändert aus der Kabine. Neben Alaba mussten auch Courtois, Marcelo, Bale, Jovic und Casemiro vom Feld. Bei Milan kam Ante Rebic zu seinem Einsatz. In der 60. Minute holte Carlo Ancelotti auch Modric vom Feld und brachte Martin Ödegaard. Auf Seiten der Italiener bekamen die Fans noch Dänemarks Euro-Held Simon Kjaer zu sehen.

19.10 Uhr - Bale scheitert vom Punkt

Real hat im Laufe des Spiels die Kontrolle übernommen. Bale startete beinahe aus der eigenen Hälfte auf das Milan-Gehäuße zu und wurde gelegt. Den fälligen Elfmeter vergab der Top-Star allerdings. Es bleibt beim 0:0.

18.50 Uhr - Die Mannschaften liefern

Zumindest in der Anfangsphase kommen die 30.000 Fans in Klagenfurt voll auf ihre Kosten. Die Spieler zeigen, warum man sie zur Kategorie Weltklasse zählt. Milan zeigt sich momentan als das gefährlichere Team.

18.33 Uhr - Debüt von Alaba

Kurz vor dem Anpfiff gab es noch die letzten Anweisungen von Kapitän Marcelo für Österreichs Aushängeschild. Schon nach zwei Minuten musste David Alaba zu seinem ersten Tackling im Dress der Madrilenen ansetzen. Der AC Milan setzte kurz darauf mit einem Stangenschuss das erste Ausrufezeichen.

18.15 Uhr - Alaba-Schwester ist im Stadion

Die Schwester von David Alaba, die Sängerin Rose May, ist gemeinsam mit der Ehefrau von KAC-Stürmer Stefan Geier im Stadion.

18.00 Uhr - Beide Teams sind auf dem Spielfeld

Der Jubel war groß, als die Spieler von Real Madrid und AC Milan das Spielfeld im Wörthersee Stadion betraten.

Real-Spieler mit Alaba beim Aufwärmen Foto ©

17.45 Uhr - Alaba mit der Nummer 4

Österreichs Fußball-Star David Alaba wird bei Real Madrid mit der Nummer 4 einlaufen. Neben Alaba  bieten die Spanier die Stars Courtois, Modric, Casemiro, Jovic oder Bale auf. Bei Milan sind Theo Hernandez, Leao oder Giroud mit dabei.

17.20 Uhr - Betreuer bereiten alles vor

Die Betreuer von Real und Milan bereiten auf dem Rasen alles für das Aufwärmtraining vor. Es kann nur noch wenige Minuten dauern, bis die Spieler aus den Kabinen kommen werden.

17.00 Uhr- Erste Spieler auf dem Rasen

Die ersten Spieler von Real Madrid und AC Milan haben den Rasen in der Wörthersee-Arena inspiziert. Die Fans zückten sofort ihre Mobiltelefone, um die Stars zu fotografieren.

15.30 Uhr - Ausverkaufte Arena

Die Fans beginnen in Richtung Stadion aufzubrechen. Bisher verläuft alles problemlos, die 3-G-Kontrollen sind offen und es geht noch recht zügig voran. Das Wörthersee Stadion ist ausverkauft. 30.000 Zuschauer werden sich heute (18.30 Uhr) das Duell der beiden europäischen Top-Teams Real Madrid und AC Milan nicht entgehen lassen. Die beiden Mannschaften haben die kurze Zeit in den Hotels für Essen, Massagen und einem kurzen Powernapping genützt, sie sind jetzt in Richtung Klagenfurt unterwegs. Im Stadion werden sie gegen 16 Uhr erwartet.

Die 3G-Checks funktionieren bisher reibungslos Foto © Kalser

14.00 Uhr - Kontrollstationen geöffnet

Um 14 Uhr haben die Kontrollstationen für den 3G-Nachweis geöffnet. Die ersten Fans haben sich schon ihr Bändchen für den Einlass ins Stadion geholt.

13.30 Uhr - Fans in der Innenstadt

Wie vor jedem Großereignis im Klagenfurter Wörthersee Stadion wird die Innenstadt von den Fußball-Fans in Beschlag genommen. Die Anhänger der Klubs von Real Madrid und AC Milan tragen die Trikots ihre Lieblinge, schlendern gemütlich durch die Stadt und verweilen in den diversen Restaurants und Kaffeehäuser.

13.00 Uhr - Milan-Präsident ist da

Nicht mit dem Milan-Team-Flieger kam Präsident Paolo Scaroni an. Der Unternehmer nahm seinen Privatjet und wurde standesgemäß von einer Mercedes-S-Klasse Limousine abgeholt.

12.00 Uhr - Real-Stars sind da

Nur 55 Minuten später kamen die Stars von Real Madrid in Klagenfurt an, es folgte das gleiche Prozedere. Einheiten der Kobra und des Verfassungsschutzes erwarteten David Alaba und Kollegen. Für die nun mittlerweile 100 Fans am Klagenfurter Flughafen änderte sich wenig, denn die Busse mit den vielen Stars rauschte bei ihnen vorbei. Einige Kinder wollten gesehen haben, dass ein paar Real-Spieler aus dem Bus gewunken hatten. Für die Mannschaft ging es gleich in das Hotel nach St. Veit. Dort wurden die Real-Gruppe ebenfalls von gut 100 Fans erwartet, die zumindest ein paar Spieler zu Gesicht bekamen.

11.05 Uhr - Mailänder Stars sind gelandet

Die Stars aus Mailand sind bereits in Klagenfurt gelandet. Pünktlich um 11.05 Uhr setzte der Flieger auf der Rollbahn des Flughafens der Kärntner Landeshauptstadt auf. Zwei Busse von Hofstätter Reisen aus Althofen holten die Kicker und die Betreuer ab und chauffierten die prominente Reisegruppe begleitet von schwer bewaffneten Polizeieskorten in das Hotel nach Villach. Schutz für den Bus gibt es auch aus der Luft, ein Polizeihubschrauber war stets mit dabei. Keine Chance gab es für die circa 20 wartenden Milan-Fans auf ein mögliches Autogramm, sie konnten nur kurze Blicke ihrer Lieblinge erhaschen. 

+

AC Milan - Real Madrid: Stars angekommen

Von schwer bewaffneten Polizeieskorten wurde der AC Milan abgeholt

(c) Daniel Raunig

AC Milan-Fans waren am Flughafen vor Ort

(c) Daniel Raunig

Der Flieger der Mailänder in den Vereinsfarben Rot und Schwarz

(c) Daniel Raunig
(c) Daniel Raunig
(c) Daniel Raunig

Vor dem Hotel  "Die Zeit" in St. Veit standen die Real-Fans und hofften, dass ein Spieler aus dem Fenster schauen würde

Sebstyen

Beim Eintreffen des Busses in St. Veit beim Hotel warteten schon 100 Fans

Sebestyen
Sebestyen

Paolo Scaroni, der AC Milan-Präsident ist mit dem Privatjet nach Klagenfurt geflogen

(c) Daniel Raunig

Mit einer Mercedes-Limousine wurde der Präsident abgeholt

(c) Daniel Raunig
(c) Daniel Raunig
(c) Daniel Raunig
1/12

Im Vorfeld: Alaba-Debüt im Blickfeld

Größte Aufmerksamkeit gilt natürlich David Alaba, der erst im Juli, nach über einem Jahrzehnt bei Bayern München, zu den Spaniern wechselte. Im Vorfeld sorgte, am 28. Juli, ein positiver Corona-Test des österreichischen Nationalteamspielers, der daraufhin in Quarantäne musste, für Schlagzeilen. Seit Dienstag befindet sich der Wiener aber wieder im Mannschaftstraining, steht auch heute bei den Madrilenen im Kader und wird mit großer Wahrscheinlichkeit in Klagenfurt seinen ersten Auftritt für das "weiße Ballett" geben.

Während bei Madrid auch Superstar Karim Benzema nach überstandener Corona-Infektion in Klagenfurt mit dabei ist, muss Milans Aushängeschild Zlatan Ibrahimovic passen. Der Schwede absolvierte nach einer Knie-OP im Juni noch keine Einheit mit der Mannschaft und bleibt in Italien. Madrids Toni Kroos trat zwar die Reise nach Kärnten an, wird aber nicht zum Einsatz kommen.

Kommentare (13)
OE39
1
2
Lesenswert?

Hundskick

Noch schwächer als das Spiel war die Security, die ein paar Flitzer nicht im Griff hatte. Aber die Wagemutigen waren in der zweiten Halbzeit die schnellsten Akteure am Feld. Das sagt schon alles über die Qualität des Spiels. Schade um eine vertane Chance. Wenigstens ein "Gaude" Elfmeterschießen hätte man den Fans noch gönnen können. Denn die waren eh geduldig. Wenn da die Austria so gespielt hätte, wäre ein gellendes Pfeifkonzert gewesen!

edi99
0
7
Lesenswert?

Wenn ich die gestrige und heutige Berichterstattung über dieses Spiel in der Kleinen Zeitung lese,

bekomme ich das Kotzen über diese Gigantomanie, diese Perversion des Spitzensports mit den Millionenbeträgen die die Spieler "wert" sind, den Milliarden die verschleudert werden. Und dann preist uns Markus Sebestyen (offenbar kein Klagenfurter?) auch noch die hervorragende Infrastruktur an, wo jeder Einheimische die mickrige Parkiererei, das Chaos für Anrainer, den teils gesperrten Südring bei Matches und Konzerten kennt. Konzerte werden schon das zweite Jahr verschoben in 2022, aber so ein Fußballevent geht immer, koste es was es wolle, der Werbewert ist laut der Kleinen unbezahlbar unermesslich, vermutlich will die ganze Welt jetzt nach Klagenfurt, so wie bei "For Forest" angekündigt.

Und, @Kleinezeitung, sonst wird alles gedisst, wo eine Gaude ist oder sein könnte, Coronagefahr, verantwortungslose Superspreader, die Inzidenzen werden steigen, aber hier kein Sterbenswörtchen, dieses Event ist zu groß, um in den Corona-Fokus genommen zu werden! Falls das in einem anderen Land wäre, würden, die Alarmsirenen schon losheulen, Pharisäertum in Reinkultur!

Politisch_Unkorrekter
4
8
Lesenswert?

Sörg gg Kraig

ist unterhaltsamer.

Politisch_Unkorrekter
16
1
Lesenswert?

die deppate Welle

Erfunden von Leuten, denen wurscht ist, was am Spielfeld passiert.

koko03
7
7
Lesenswert?

Die Sitzplätze Süd Unterrang

sind unter jeder Sau !!
Verdreckt bis zum geht nicht mehr 😡😡😡

joektn
3
2
Lesenswert?

Tja

Kommt halt immer drauf an wer dort sitzt.

joe1406
20
17
Lesenswert?

Welche Spannung steigt?

Geht es heute um etwas bei diesem Spiel außer um die klammen Kassen der beiden Klubs von Real und Milan zu füllen? Bitte um Aufklärung!

Chmelicat
2
13
Lesenswert?

Spieler von Real und Madrid...

Na dann brauchen nur noch die von AC und Milan kommen.🤣

Rudi Mikosch
50
24
Lesenswert?

Klagenfurtspiel

Nicht nachvollziehbar diese Steuergelder, einfach nur Protzig, im
armen Kärntnerland!!!

onyx
52
24
Lesenswert?

Danke!

Danke! Ich kann Ihnen nur recht geben.

Andere Veranstaltungen, wie zB der Ironman, sind auch viel sympathischer als die teure Fußball-Schikeria.

joektn
13
56
Lesenswert?

Hmm

Cobra und Verfassungsschutz für Fußballer?! Übertreibt man es damit nicht ganz ein bisschen?

schulztom
1
23
Lesenswert?

AC Milan in St. Veit ???

Sollte der AC Milan doch nicht in Villach (Warmbader-Hof) sein, und Real Madrid in St. Veit ??? Wurde hier was verwechselt, oder waren alle Infos bis jetzt falsch ?

schulztom
0
20
Lesenswert?

Bericht wurde geändert!

Jetzt stimmt es wieder, vielen Dank!