Gefälschter Impfnachweis?Markus Anfang nicht mehr Bremen-Trainer, Ex-Hartberg-Trainer übernimmt

Die Staatsanwaltschaft Bremen ermittelt gegen Markus Anfang wegen des Verdachts, einen gefälschten Impfnachweis verwendet zu haben. Der Trainer hat sein Amt bei Werder Bremen zurückgelegt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Markus Anfang und Danijel Zenkovic
Markus Anfang und Danijel Zenkovic © (c) imago images/Nordphoto (nordphoto GmbH / Kokenge via www.imago-images.de)
 

Markus Anfang ist als Trainer des deutschen Fußball-Zweitligisten Werder Bremen zurückgetreten. Damit reagierte der 47-Jährige am Samstag wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 auf die Vorwürfe, ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Bremen hatte am Freitag Ermittlungen gegen den Coach des Fußball-Zweitligisten eingeleitet.

Außer Anfang trat auch dessen Co-Trainer Florian Junge zurück, gegen den es laut Werder-Mitteilung ebenfalls staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gibt. Bei Werder stehen mit Marco Friedl und Romano Schmid zwei Österreicher unter Vertrag.

Mit Danijel Zenkovic übernimmt jetzt - zumindest für die Partie gegen Schalke - ein dritter Österreicher den Job von Anfang. Der 34-Jährige war in der zweiten Bundesliga-Saison des TSV Hartberg Co-Trainer von Markus Schopp und wurde nach dem erfolgreichen Jahr von Werder Bremen in die Bundesliga gelotst. Als Co-Trainer von Florian Kohfeldt erlebte er den Abstieg der Bremer mit - blieb danach aber im Trainerteam. Erfahrung hat Zenkovic, der erst vor wenigen Wochen die Prüfung zur UEFA Pro Lizenz positiv bestand, ausreichend: Vor Bremen und Hartberg arbeitete der Salzburger bei Ajax Amsterdam, Sturm Graz, der Akademie Tirol und Salzburg im Jugendbereich.

"Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende", wurde Anfang in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Ich habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung meines Vertrages gebeten, diesem Wunsch haben sie entsprochen."

Anfang hatte den Cheftrainerposten in Bremen erst im Sommer übernommen und sollte bei den Grün-Weißen nach dem ersten Abstieg seit 41 Jahren den Wiederaufbau einleiten und nach Möglichkeit den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. Nach 13 Spielen liegt Werder auf Rang acht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

STEG
1
36
Lesenswert?

Gefälschter Impfnachweis

statt Gratisimpfung und das als Trainer von Werder Bremen. Da braucht man sich über ungeimpfte Sportler nicht mehr wundern. Diese stellen durch ihren Lebensstil (sehr viel auf Reisen) eine besondere Gefahr für die Allgemeinheit dar. Die Impfnachweise müssten sofort und verpflichtend auf Korrektheit von höherer Stelle überprüft werden.
Darum kein Pardon für solche Betrüger!