Zweite deutsche BundesligaSchalke schloss an Vorsaison an und verlor den Saisonauftakt gegen HSV

Die Gelsenkirchner gingen zwar in Führung, mussten am Ende beim ersten Spiel der neuen Saison eine 1:3-Niederlage gegen den HSV hinnehmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Marius Bülter und Schalke enttäuschten
Marius Bülter und Schalke enttäuschten © (c) imago images/Jan Huebner (Blatterspiel via www.imago-images.de)
 

Bundesliga-Absteiger Schalke 04 ist mit einer Niederlage in die neue Spielzeit der 2. deutschen Fußball-Liga gestartet. Die Gelsenkirchner verloren am Freitagabend vor 19.770 Zuschauern im Duell der abgestürzten Traditionsclubs gegen den Hamburger SV mit 1:3 (1:0). Der im Sommer vom HSV zu Schalke gewechselte Simon Terodde erzielte in der 7. Minute die Führung für die Gastgeber, die Hamburger drehten die Partie aber nach der Pause.

Noch in der ersten Halbzeit hielt Schalkes Torhüter Michael Langer einen Foulelfmeter von Robert Glatzel (28.), der nach der Pause aber den Ausgleich erzielte (53.). Moritz Heyer (86.) und Bakery Jatta (90.) sorgten in der Schlussphase noch für den Sieg der spielerisch deutlich besseren Hamburger.

Bei Schalke spielte neben dem 36-jährigen Langer, der anstelle des nach einem positiven Coronatest fehlenden Ralf Fährmann im Tor stand, auch der vom LASK nach Deutschland gewechselte Reinhold Ranftl durch. Ersatztorhüter Martin Fraisl saß bei den im Sommer neu aufgestellten "Knappen" auf der Bank.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.