Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Finalturnier in LissabonChampions League wird im August fortgesetzt, EM-Orte bestätigt

Die UEFA präsentierte die Pläne, wie die aufgrund der Coronavirus-Pandemie unterbrochene Champions und Europa League fortgesetzt werden sollen. Die zwölf Austragungsorte der EM 2021 wurden bestätigt.

Die Champions League wird im August fortgesetzt
Die Champions League wird im August fortgesetzt © APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER
 

Der Sieger der diesjährigen Fußball-Champions-League wird in einem Finalturnier der letzten acht von 12. bis 23. August in Lissabon ermittelt. Dies gab die UEFA am Mittwochnachmittag bekannt. Die noch ausstehenden Achtelfinalpartien sollen noch zuvor am 7./8. August gespielt werden, wenn möglich in den dafür vorgesehenen Städten, sofern das die Coronavirus-Auflagen dort zulassen.

Auch in der Europa League wird es von 10. bis 21. August ein "Final 8"-Turnier in vier deutschen Städten - Düsseldorf, Gelsenkirchen, Duisburg und dem Endspielort Köln - geben. Davor sollen noch am 5./6. August die restlichen Achtelfinalmatches absolviert werden, darunter auch die Partie Manchester United - LASK. Österreichs Vizemeister hatte das Heimspiel vor der Corona-Zwangspause in Linz 0:5 verloren.

Frauen-Finale verlegt

Das Finale der Frauen-Champions-League hätte ursprünglich im Austria-Stadion in Wien in Szene gehen sollen. Nun findet das "Final 8" aber von 21. bis 30. August in Bilbao und San Sebastian (Endspielort) im spanischen Baskenland statt. Die Finalstädte Göteborg (2021), Turin (2022) und Eindhoven (2023) wurden am Mittwoch von der UEFA bestätigt. Österreichs Fußball-Bund (ÖFB) zieht deshalb laut Aussendung vom Mittwoch eine erneute Bewerbung für 2024 in Betracht.

"Es ist natürlich sehr schade, dass das UEFA Women's Champions League Finale 2020 nicht wie geplant im Viola Park in Wien ausgetragen werden kann. Es wurden vom ÖFB-Organisationsteam und vom FK Austria Wien umfassende Vorarbeiten geleistet, und die Vorfreude auf dieses Highlight im europäischen Klubfußball war groß. Auch deshalb, weil mit Arsenal und dem FC Bayern Klubs mit ÖFB-Beteiligung noch im Bewerb vertreten sind", bedauerte ÖFB-Präsident Leo Windtner die UEFA-Entscheidung.

EM-Orte bestätigt

Hinsichtlich der EM 2020, die auf 2021 verschoben wurde, hat das Exekutivkomitee der UEFA die zwölf Spielorte bestätigt. Es gab somit keine Änderungen, die Endrunde wird in den Städten München, Baku, Bilbao, Rom, London, St. Petersburg, Budapest, Bukarest, Amsterdam, Glasgow, Dublin und Kopenhagen ausgetragen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.