Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC Bayern MünchenAlaba-Verbleib hängt wohl von Bedingung ab

David Alaba steht seit 2008 beim deutschen Rekordmeister Bayern München unter Vertrag, am Dienstag wurde er zum achten Mal in Folge Meister. Ob Alaba auch künftig für die Münchner auflaufen wird, entscheidet sich wohl noch diesen Monat – und hängt wohl auch von einer Bedingung Alabas ab.

SOCCER - 1. DFL, Bremen vs Bayern
Trainer Hansi Flick (re.) setzte David Alaba zuletzt hauptsächlich in der Innenverteidigung ein. © GEPA pictures
 

Die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft fiel bereits am Dienstag. David Alaba und der FC Bayern München durften nach einem 1:0-Erfolg gegen Abstiegskandidat Werder Bremen zum bereits achten Mal im Folge die Meisterschale in die Luft stemmen. Alaba holte mit diesem Triumph zudem seinen langjährigen Teamkollegen auf der linken Außenbahn und Freund Franck Ribery als Meistertitel-Rekordhalter in der deutschen Bundesliga ein (9).

Ob in Zukunft noch mehrere hinzukommen hängt nicht nur mit der sportlichen Performance der Münchner in den nächsten Jahren zusammen, sondern prinzipiell mit der Tatsache, ob David Alaba den Bayern überhaupt erhalten bleibt. Nicht selten wurde zuletzt über einen Abgang des Wieners, der noch bis Sommer 2021 Vertrag hat, spekuliert.

FC Bayern München: Die besten Bilder der "Geister-Feier"

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
1/10

Wie die Sport Bild nun berichtet, sollen noch in diesem Monat Alabas Vater George sowie dessen neuer Berater-Partner Pini Zahavi den Weg nach München für Vertragsverhandlungen antreten. Ein Verbleib Alabas, der bereits zuvor ein Angebot seines Arbeitgebers auf eine Verlängerung ausgeschlagen hat, dürfte wohl auch damit zusammenhängen, ob mit dem ÖFB-Teamspieler künftig im Zentrum – in der Viererkette oder im Mittelfeld – geplant wird. Alaba, der unter Trainer Hansi Flick zum Abwehrchef in der Innenverteidigung gewachsen ist, will offenbar nicht mehr zurück auf seine angestammte Linksverteidigerposition.

Sollte sich Alaba gegen einen Verbleib in München entscheiden, würden die Bayern nicht nur einen Spieler von Weltklasse-Format verlieren, sondern auch einen begnadeten "Anheizer", wie folgendes Video zeigt:

Kommentare (3)

Kommentieren
Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Schon

beim diesem Vertrag hat er Mittelfeld drinnen. Wir sehen wo er spielt. Glaubt er wirklich bei den Bayern im Mittelfeld einen zu verdrängen?

schteirischprovessa
2
8
Lesenswert?

Spieler, die dem Trainer vorgeben, wo sie spielen,

sollte man umgehend verkaufen.
Nachdem in einem Nationalteam verkaufen nicht geht, hilft wohl nur nicht einberufen.

Stubaital
2
14
Lesenswert?

FCB

Was will Alaba eigentlich? FCB ist in Europa eine Topadresse.
Im Team waren seine Leistungen eh nur Durchschnitt, weil er jedesmal auf einer falschen Position spielt.