Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach halbem JahrEx-Sturm-Trainer Peter Hyballa bei Wisla Krakau entlassen

Der ehemalige Sturm-Trainer Peter Hyballa ist seinen Job in Polen los.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
KRAKOW 08.05.2021 MECZ 29. KOLEJKA PKO EKSTRAKLASA SEZON 2020/21 POLISH FOOTBALL TOP LEAGUE MATCH IN KRAKOW: WISLA KRAKO
Peter Hyballa ist wieder zu haben. © (c) imago images/Newspix (JAKUB GRUCA via www.imago-images.de)
 

Der ehemalige Sturm-Trainer (2012-2013) Peter Hyballa ist nicht mehr Coach des 13-fachen polnischen Meisters Wisla Krakau. Nach zuletzt sieben sieglosen Spielen in Folge war für den Deutschen, der das Amt erst im Dezember 2020 angetreten hatte, einen Spieltag vor Ende der Saison Schluss. Mit fünf Punkten Vorsprung auf den Letzten Podbeskidzie ist der Klassenerhalt für den Verein aber gesichert.

Für Hyballa geht damit auch das vierte Profitrainer-Engagement (Nijmegen, Dunajska Streda, NAC Breda) nach seiner Zeit bei Sturm frühzeitig zu Ende. Neben der sportlichen Misere soll es zwischen dem 45-Jährigen und den Klub-Verantwortlichen rund um Miteigentümer und Kapitän Jakub Blaszczykowski zudem Unstimmigkeiten gegeben haben. Im Sommer wird Hyballa als EM-Experte beim ZDF zu sehen sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Genesis
0
6
Lesenswert?

Unglaublich

Unfassbar, dass es noch immer Profi-Vereine gibt, die auf einen arroganten Blender, wie er immer schon einer gewesen ist, so einfach hineinfallen. Aber gut, selbst Adolf Pinter wurde beim GAK bis zu seinem Schluss wie ein Heiliger ("der rote Mesias") geduldigt und verehrt.

Ragnar Lodbrok
0
4
Lesenswert?

Nix mit Wisla Tickitacka?

...