Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-IkoneDiego Armando Maradona 60-jährig an Herzinfarkt verstorben

Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren verstorben, das berichten argentinische Medien.

SOCCER - FIFA World Cup 2018, preview
Diego Maradona prägte den Weltfußball wie kaum ein anderer. © 
 

Einer der Allergrößten ist nicht mehr. Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona ist 60-jährig verstorben, das berichtete die Zeitung Clarin.

So reagiert das Netz auf den Tod von Diego Maradona.

Der argentinische Fußballverband und Maradonas Sprecher Sebastian Sanchi bestätigten die Nachricht.

Der Weltmeister von 1986, der am 30. Oktober seinen runden Geburtstag gefeiert hatte, soll demzufolge in seinem Haus in Tigre einem Herzinfarkt erlegen sein.

Bereits Anfang November wurde Maradona in eine Privat-Klinik in Buenos Aires eingeliefert, wo ihm ein Blutgerinnsel im Gehirn entfernt wurde. Dieses wurde bei einem Scan entdeckt, nachdem Mardona über Unwohlsein geklagt hatte.

Am 11. November wurde er entlassen, seither sollte er sich zuhause erholen. Zwei Wochen später verstarb Maradona, der zum Zeitpunkt seines Todes Trainer des argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima war.

"Die Hand Gottes": Diego Maradona ist tot

Der Moment...

... seiner Karriere: der WM-Titel 1986, zu dem er sein Land Argentinien fast im Alleingang führte. Weit über Argentinien und die Fußballwelt hinaus wird der Tod von Diego Maradona betrauert.

(c) GEPA pictures/ Panoramic

Der Pokal...

... in der "Hand Gottes"

(c) GEPA pictures/ Panoramic

Angebetet...

... für seine Fähigkeiten

(c) AFP (VALERY HACHE)

Erst Anfang...

... des Monats dieses Jahres im Krankenhaus, nach einem leichten Schlaganfall.

(c) AFP (HANDOUT)

Die zwei...

... Besten aller Zeiten: Argentiniens Nationalheld Diego Maradona mit Brasiliens Nationalheld Pelé

(c) APA/AFP/PATRICK KOVARIK (PATRICK KOVARIK)

Auf den Schultern...

... seines Teams

(c) AP (Carlo Fumagalli)

Immer wieder...

... bewundernswert: Seine Fähigkeiten mit dem Ball

(c) GEPA pictures/ Christian Ort
(c) GEPA pictures/ Osports

Zwischendurch...

... ging Maradona aber oft in die Breite

(c) GEPA pictures (GEPA pictures)

Skandale...

... prägten sein Leben nach seiner aktiven Karriere: Zwischen Sozialismus, Drogen, Schüssen auf Journalisten und vielem mehr

(c) GEPA pictures/ Sputnik
(c) GEPA/ Witters/ Wilfried Witters
(c) GEPA/ Witters/ Wilfried Witters
(c) GEPA/ Witters/ Wilfried Witters
(c) APA/AFP/JUNG YEON-JE (JUNG YEON-JE)
(c) AFP (SAEED KHAN)
(c) AFP (DIBYANGSHU SARKAR)
(c) AP (Hassan Ammar)

Die vielen...

... Gesichter des Diego Maradona

(c) AP (Frank Augstein)

Als Trainer...

... des argentinischen Nationalteams, damals "runderneuert" und wieder fit.

(c) AP (Frank Augstein)

Maradona..

... wurde oft gefoult - wie hier im argentinischen Dress.

(c) AP

Als...

... TV Kommentator

(c) AP (MICHAEL PROBST)

In Neapel...

... spielte er einen Gutteil seiner Karriere - die Stadt lag ihm zu Füßen.

(c) imago/Magic

In Neapel...

... ziert sein Antlitz ein ganzes Haus - bis heute wird er dort verehrt wie ein (Fußball-)Gott. Er schenkte der Stadt den Scudetto, den Titel.

(c) imago/ZUMA Press (imago sportfotodienst)
(c) APA/dpa/Norbert F�rsterling (Norbert F�rsterling)
(c) AFP (STAFF)
(c) AFP (SVEN NACKSTRAND)
(c) AP
(c) AP (Massimo Sambucetti)
1/28

Diego Maradona war eine der prägendsten Persönlichkeiten des Weltfußballs.

Mit dem SSC Napoli wurde der Linksfuß 1987 und 1990 italienischer Meister, für sein Heimatland Argentinien, in welchem er wie ein Gott verehrt wurde und wird, erzielte Maradona 34 Treffer in 91 Länderspielen.

Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko, bei der er gegen England das später von der FIFA zum Tor des 20. Jahrhunderts erzielte, führte er Argentinien auch 1990 ins Finale in Italien, bei dem man sich allerdings gegen die BRD geschlagen geben musste.

Nachdem Maradona 1997 als Profi aufgehört hatte, kehrte er als argentinischer Teamchef bei der WM 2010 nochmals auf die ganz große Bühne zurück.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
0
0
Lesenswert?

Adios Diego

RIP

Alfa166
0
3
Lesenswert?

Descansa en Paz (Ruhe in Frieden)

Para el mejor de todos los tiempos! (Für den Größten aller Zeiten)



Jungsteirer
22
7
Lesenswert?

Requiscas in pacem!

"Nur" stirbt pro Sekunde ein Mensch auf Erden, und sehr junge an Hunger, e.g.
Ausbeutung in afrikanischen Bergwerken wegen Coltanabbau für das
geliebte "Wischtelephon" und ähnliches, und das interessiert kaum Jemanden - EXTREM traurig ABER WAHR!!!

GustavoGans
0
8
Lesenswert?

Was hat das

nun mit Diego Maradona zu tun?
Wenn mal von Ihnen ein Familienangehöriger stirbt und man in Ihren Verwandtschaftskreis den Verlust betrauert, sagen Sie doch auch nicht, dass man stattdessen lieber die Toten in Afrika betrauert soll.

Jungsteirer
10
5
Lesenswert?

Requiscas in pacem!

"Nur" stirbt pro Sekunde ein Mensch auf Erden, und sehr junge an Hunger, e.g.
Ausbeutung in afrikanischen Bergwerken wegen Coltanabbau für das
geliebte "Wischtelephon" und ähnliches, und das interessiert kaum Jemanden - EXTREM traurig ABER WAHR!!!

GustavoGans
0
1
Lesenswert?

Woher wissen Sie

dass pro Sekunde ein Mensch auf aerden stirbt? Woher wissen Sie, dass Afrikaner an Ausbeutung sterben? Waren Sie dort und haben es gesehen und niemand wollte darüber berichten?
Oder ist es eher so, dass Sie die Tatsache, dass Afrikaner bei der Ausbeutung sterben, in einer Zeitung oder in einen Magazin gelesen oder im TV gesehen haben?
Es hat sich also doch jemand für den Tod der Afrikaner interessiert. Ansonsten wüssten Sie vermutlich nichts darüber.
Aber aktuell geht es nicht um Afrikaner, sondern um einen der besten Fußballspieler den "wir" jemals hatten.

selbstdenker70
4
13
Lesenswert?

...

So hart es jetzt auch klingt, aber bei diesem Lebensstil war es nur eine Frage der Zeit. Außerdem werde ich nie verstehen warum man ihn so verehrt hat. Ja, er hatte Talent, aber wenn jemand nachweislich zugekokst Spiele absolviert, und deswegen auch immer wieder wegen Doping gesperrt wird, hat das in meinen Augen wenig mit Sport, noch mit einer Vorbildwirkung für die Jugend zu tun. Vielleicht sehe nur ich es so hart, aber ich sehe es für die Jugend als sehr problematisch, wenn Sportler, die seit Jahrzehnten nur durch Drogen und Alkohol auffallen, so verehrt werden....hoffentlich hat er jetzt seinen Frieden gefunden...

Jungsteirer
2
2
Lesenswert?

Herr "selbstdenker"

da gebe ich Ihnen VOLLKOMMEN RECHT! Das Getue um Fußball"legenden" ist
wahrlich mehr als übertrieben!

marobeda
0
12
Lesenswert?

Ein Fußball Star ist verglüht.

R.I.P

Nadu1205
4
23
Lesenswert?

RIP dDiego Armando Maradona

mei Idol als Kind & Jugendlicher in den 80er und 90er Jahren! Für mich DER BESTE aller Zeiten!
Für immer verbunden mit der Zeit des damals noch romantischen Fussball!

9ecdf020284218c158b6a22199d95d45
0
28
Lesenswert?

Jetzt hat Gott seine Hand zurück.

RIF

KleineMeinung
2
25
Lesenswert?

Am Platz...

...war er der Größte aller Zeiten!!
moch‘s guat Diego⚽️

wollanig
14
22
Lesenswert?

Trotz Pele, Ronaldo oder Messi,

Maradona war der Beste aller Zeiten.

voit60
2
49
Lesenswert?

Er war wohl einer der Größten

wenn nicht der Größte.

haumioh
17
6
Lesenswert?

so gross war er auch wieder nicht

JETZT KANN DIE HAND GOTTES ( WM TOR) DEN RICHTIGEN GOTT DIE HAND REICHEN

walter1955
1
33
Lesenswert?

er hat

gelebt und manchesmal zu sehr gelebt
rip

Lodengrün
6
53
Lesenswert?

R.I.P.

und danke für die unvergesslichen Fußballmomente.