Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Blamage in SpanienJoachim Löw bleibt definitiv deutscher Teamchef

Jogi Löw wird auch nach dem 0:6-Debakel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Spanien am Dienstag Teamchef bleiben.

Joachim Löw führte die deutsche Nationalmannschaft zum Weltmeistertitel 2014
Joachim Löw führte die deutsche Nationalmannschaft zum Weltmeistertitel 2014 © AP
 

Trotz der historischen 0:6-Pleite der Deutschen im Nations-League-Duell gegen Spanien wird Weltmeister-Trainer Joachim Löw weiterhin Teamchef der deutschen Nationalmannschaft bleiben.

Dies wurde bei einem Gespräch zwischen DFB-Präsident Fritz Keller, DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Löw nach der Rückkehr aus Sevilla am Mittwoch am Münchner Flughafen vereinbart, wie die Deutsche Presse-Agentur aus zuverlässiger Quelle erfuhr. Ein Rücktritt oder eine Entlassung Löws ist demnach kein Thema.

Großes Medienecho

Die DFB-Elf hatte am Dienstagabend zum Abschluss der Nations League die höchste Länderspiel-Niederlage seit 89 Jahren kassiert. Nach der blamablen Leistung tobte die Deutsche Presse. Die Bild-Zeitung etwa kolportierte die Entlassung, obwohl Sportdirektor Bierhoff Löw direkt nach dem Spiel den Rücken stärkte.

Löw soll die Nationalmannschaft trotz des Rückschlags nun ins EM-Jahr führen. Der 60-Jährige hat noch einen Vertrag als Chefcoach bis zur WM 2022.

Kommentare (5)
Kommentieren
pink69
9
19
Lesenswert?

ein

Auslaufmodell der Sonderklasse...und hat sämtliche Realität verloren dieser Typ.... aber so sind solche Charaktere eben..die wissen einfach nicht wann sie gehen sollen/

georgXV
2
2
Lesenswert?

???

die Verdienste Joachim Löws für den Deutschen Fußball sind unbestritten.
LEIDER entwickelt er sich heute immer mehr zu einem Sturkopf und ist beratungsresistent.

Hazel15
10
6
Lesenswert?

Deutscher Teamchef - Joachim Löw - Entlassung

War in Deutschland nie ein Theme, nur in österreichischen Medien, die es ja immer besser Wissen.

Lodengrün
1
9
Lesenswert?

Richtig @Hazel15

er hat halt nicht mehr diese Leitfiguren die er beim WM Titel hatte. Bis auf Kimmich sehe ich auch in Zukunft keinen Mitreisser.

wollanig
0
11
Lesenswert?

Allein im Angriff

hat er mit Werner, Gnabry und Sane drei Topleute. Vielleicht wollen sie den Schritt Schnüffler los werden.