Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FußballTschechische Liga beendet nach Corona-Infektion die Saison

Nach einem Coronavirus-Fall beim SFC Opava erklärt der tschechische Fußball-Ligaverband LFA die Saison für beendet.

Tschechische Liga beendet nach Corona-Infektion die Saison
Tschechische Liga beendet nach Corona-Infektion die Saison © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Wegen der Coronavirus-Pandemie ist die tschechische Fußball-Saison vorzeitig beendet worden. Das entschied der Ligaverband LFA am Freitag in Prag. Bis zum vollständigen Abschluss fehlten nur noch sechs Spiele der Relegationsrunde, die über den Klassenerhalt entscheidet.

Konkreter Anlass für die Entscheidung ist ein positiver Coronavirus-Fall beim SFC Opava. Das ganze Team muss nun für 14 Tage in häusliche Quarantäne, sodass der bisherige Terminplan nicht mehr gehalten werden könne.

Es wurde entschieden, dass kein Verein der höchsten Spielklasse absteigen muss. FK Pardubice und FC Zbrojovka Brno (Brünn) steigen aus der 2. Liga auf, so dass die Zahl der Erstliga-Mannschaften in der nächsten Saison ausnahmsweise bei 18 liegen wird. Den Meistertitel hatte sich SK Slavia Prag bereits vor zwei Wochen gesichert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren