Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wüste BeleidigungRassismus-Eklat in der Schweizer Liga

Der Schweizer Fußball sieht sich mit einem Rassismus-Vorfall konfrontiert. Ein Fan beleidigte einen dunkelhäutigen Spieler, es wurde Strafanzeige erstattet.

Aiyegun Tosin © TWITTER
 

Im Zuge der Partie der Schweizer Fußball-Super-League am Donnerstag zwischen St. Gallen und dem FC Zürich (0:4) ist es zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen. Opfer der verbalen Attacke, die in einem Amateur-Video zu hören ist, wurde Zürichs Angreifer Aiyegun Tosin. Der Nigerianer hatte sich in St. Gallen als Doppeltorschütze ausgezeichnet und wurde nach seinem Treffer von einem St. Gallen-Fan als "Scheiß Mohrenkopf" beleidigt.

St. Gallens Präsident Matthias Hüppi verurteilte die Aktion in einer Mitteilung des Klubs aufs Schärfste. Der FC St. Gallen sei "schockiert und wütend" und werde Rassismus auch nicht ansatzweise tolerieren, ließ Hüppi verlauten. Die Ostschweizer wollen alles dafür tun, um den Täter zu identifizieren und zu bestrafen. "Ich möchte diese Person nie mehr bei uns im Kybunpark sehen", erklärte Hüppi, der auch Strafanzeige erstattet hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.