Österreich - Slowenien 2:1 n. V.Ein Kasper-Penalty sorgte für die nächste Überraschung

Österreich hat das Vier-Nationen-Turnier in Jesenice mit respektablen Auftritten beendet. Das junge Team von Roger Bader siegte nach Frankreich auch gegen Gastgeber Slowenien. Rögle-Stürmer Marco Kasper zeigte Nervenstärke.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - EIHC, AUT vs SLO
Marco Kasper sorgte für den 2:1-Sieg © GEPA pictures
 

Das stark verjüngte, österreichische Nationalteam schaffte, was vielen heimischen ICE-Teams noch nicht gelungen ist: Sie siegten praktisch gegen Olimpija Ljubljana - denn ein Großteil de slowenischen Nationalteam-Kaders entstammt dem ICE-Klub. Und das mit Spielern, die abgesehen mit "Stars" wie Marco Kasper, Thimo Nickl, Bernd Wolf oder David Madlener eine eher untergeordnete Rolle bei ihren Vereinen spielen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!