AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach der VSV-Niederlage"In Salzburg fängt alles wieder bei Null an"

Die Villacher Adler hakten gleich nach der 2:7-Niederlage im zweiten Duell gegen Salzburg das Spiel ab. Jetzt geht es quasi mit einer Best-of-Five-Serie weiter.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mark Cundari fasste nach einem Raufhandel eine Spieldauerdisziplinarstrafe aus © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Die Villacher Adler konnten das zweite Viertelfinalspiel gegen Salzburg nur im ersten Drittel offen halten. Im zweiten Abschnitt kassierte man nicht weniger als fünf Gegentreffer. Trotz der am Ende zu deutlichen 2:7-Pleite steht es in der Serie "nur" 1:1, bereits am Sonntag geht es quasi im Best-of-Five-Modus weiter. "Wir haben auch nach dem Sieg in Salzburg gesagt, dass wir das Spiel sofort abhaken müssen, das selbe machen wir auch jetzt", gab Rob Daum nach der Heimniederlage zu verstehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.