Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sieg mit U20-TeamMarco Rossi: "Für das erste Spiel war es ordentlich"

Österreichs U20-Eishockey-Natioalteam gewann den ersten Test gegen Ungarn 4:2.

Marco Rossi traf für das U20-Nationalteam
Marco Rossi traf für das U20-Nationalteam © GEPA pictures
 

Das österreichische U20-Eishockey-Team hat am Donnerstag in St. Pölten das erste Vorbereitungsspiel auf die WM in Kanada gegen Ungarn 4:2 (1:0,3:0,0:2) gewonnen. Für die Tore der ÖEHV-Auswahl sorgten zweimal Schweden-Legionär Senna Peeters, Jungstar Marco Rossi und Philipp Wimmer. Am Freitag treffen die beiden Teams in St. Pölten erneut aufeinander.

Der vom NHL-Club Minnesota Wild vorübergehend an Zürich verliehene Rossi wird da nach Abstimmung mit den Schweizern aber nicht mehr dabei sein. Das erste Ländermatch nach so langer Pause und angesichts der schwierigen Corona-Umstände empfand er als gut gelungen. "Das Positive war, dass wir als Mannschaft wieder mal zusammen gespielt haben. Wir haben einiges gut umgesetzt, es sind aber noch viele Sachen, die wir besser machen müssen, aber für das erste Spiel war es ordentlich", meinte der Vorarlberger, der in einem Monat in der unmittelbaren Vorbereitung auf die WM nach Weihnachten wieder mit seinem Nationalteamkollegen zusammentrifft.

Pewal will schnellere Entscheidungen

"Wir konnten in dieser Woche noch nicht viel gemeinsam trainieren. Dafür war es aber eine gute Leistung und ein verdienter Sieg", meinte Teamchef Marco Pewal. "Im zweiten Spiel werden wir versuchen, ein paar Dinge zu verbessern. Wir müssen schnellere Entscheidungen treffen und dürfen die Scheibe nicht zu lange halten."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren