WSG - WAC 5:1Die Serie ist gerissen: WAC geht beim Tabellenletzten unter

Nach fünf Siegen musste der WAC beim Tabellenletzten eine deutliche Niederlage einstecken. Die Wolfsberger unterlagen in Tirol mit 1:4. Eine schlechte Chancenverwertung und schwere Fehler in der Defensive spielten dem Gegner in die Hände.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FUSSBALL: ADMIRAL BUNDESLIGA/GRUNDDURCHGANG: WSG SWAROVSKI TIROL - RZ PELLETS WAC
Vrioni konnte Kofler dreimal überwinden © APA/ADELSBERGER
 

Dass dieses Spiel noch so viel Fahrt aufnehmen wird, war in den ersten 15 Minuten nicht absehbar. Beide Mannschaften taten sich schwer damit, Chancen herauszuspielen. Der WAC hatte zwar ein leichtes spielerisches Übergewicht. Doch die WSG kam zu den ersten Möglichkeiten und weckte mit dem 1:0 durch Giacomo Vrioni nach einem hohen Ball die Partie auf. Von da an entwickelte sich ein offenes und spannendes Spiel. Während Matthäus Taferner, Cheikhou Dieng oder Michael Liendl ihre Chancen vergaben, erhöhten die Wattener aus einem Konter auf 2:0. Thomas Sabitzer schlenzte einen Ball unhaltbar für Alexander Kofler ins Kreuzeck.

Kommentare (2)
Stefan0810
1
5
Lesenswert?

Ui, Ui, ui

Da sind die WACler wohl im Schlafwagen angereist. Schade um die gute Serie, kein unbedingter Siedeswille vorhanden gewesen.

buko
2
9
Lesenswert?

WAC

Peinliche Vorstellung in Tirol,einigen Spielern ist der Sieg gegen Rapid wohl zu Kopf gestiegen,ein Totalausfall war Baumgartner,wer war für Vrioni zuständig.?