Nach Offenem BriefWerner Kogler reagiert auf den Rücktritt von Felix Gottwald

Felix Gottwald hat mit einem Offenen Brief an Sportminister Werner Kogler für Aufsehen gesorgt. Der Sportminister hat nun reagiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sportminister Werner Kogler
Sportminister Werner Kogler © GEPA pictures
 

Felix Gottwald hat mit einem Offenen Brief an Sportminister Werner Kogler für Aufsehen gesorgt. Er tritt in diesem Schreiben als Vorsitzender der Breitensportkomission der Bundes-Sport GmbH zurück - und holt auch zum Rundumschlag aus. "Es mag in unserem Land gerade um viel gehen, aber sicher nicht um die Gesundheit und das Wohl der Österreicher:innen und der in Österreich lebenden Menschen – und das inmitten der größten Gesundheitskrise. Spaltung, Hetze, Diskriminierung – das sind die Regierungsgebote der Stunde", schreibt der Salzburger auf Facebook.

Der Sportminister hat nun auf Gottwalds Rücktritt reagiert:

"Der Rücktritt von Felix Gottwald ist bedauerlich, aber zur Kenntnis zu nehmen. Als Mitglied der Kommission für den Breitensport hat er versucht, zur Entwicklung einer echten Bewegungskultur in Österreich beizutragen. Sein Engagement in diesem Bereich schätze ich sehr.

In seinem Brief hat Felix Gottwald seine Meinung zu den Maßnahmen der Bundesregierung und des Gesundheitsministeriums dargelegt. Dazu möchte ich folgendes sagen: Unser Auftrag als Politik ist der Schutz der Bevölkerung. Die vor allem bei ungeimpften Personen dramatisch gestiegenen Fallzahlen und Inzidenzen sowie die stark belasteten Spitalskapazitäten haben die Bundesregierung am Wochenende gemeinsam mit den Landeshauptleuten veranlasst, weitreichende Maßnahmen zur Pandemiebewältigung zu beschließen.

Diese Maßnahmen ermöglichen aber auch, dass ein Großteil der österreichischen Bevölkerung weiterhin Sport im Sportverein betreiben kann: Dies betrifft etwa Kinder und Jugendliche bis zum Ende der Schulpflicht sowie all jene, die sich für eine Schutzimpfung entschieden haben oder genesen sind.

All jene, die sich nicht impfen lassen wollen, dürfen und können natürlich auch Sport betreiben. Bis auf weiteres aber eben innerhalb der eigenen vier Wände oder im öffentlichen Raum, mit Abstand zu anderen, sodass die Ansteckungsgefahr für sie selbst und andere minimiert wird.

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Entscheidend ist nun, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen. So können wir uns und andere vor Ansteckung und schweren Krankheitsverläufen schützen."

 

Kommentare (57)
unfassbar
0
7
Lesenswert?

Es wird halt auch ein Felix Gottwald...

...akzeptieren müssen, dass derzeit in Ausnahmezeiten andere
Regeln herrschen und diese auch von noch so bekannten
Sportlern eingehalten werden sollten ! Die Bedeutung des Sports
ist ja nie in Frage gestellt, aber wir leben nun einmal in
einer Pandemie...! Seinen Abgang wird Österreich leichter
verkraften als die Pandemie ....

wischi_waschi
41
5
Lesenswert?

Gottwald

Habe den Brief gelesen, meine Hochachtung es stimmt alles was Sie hier schreiben.
Ein Danke.........

HEHA
0
14
Lesenswert?

Wischi

Von Ihnen habe ich auch nichts anderes erwartet.

Mein Graz
9
44
Lesenswert?

Für manche hier schein Gottwald tatsächlich Gott-ähnlichen Status zu haben

Für einige ist er ein "Held".
Für andere sind diejenigen, die ihn kritisieren, "Gsindl". Da wird gefragt "Wer seid ihr und wer ist Felix Gottwald".
Für die Anhänger seiner kruden Aussagen ist er "mutig".
Er sei "ein Mensch der die Wahrheit erkannt hat".
"Ein Mann der Größe zeigt".

Ihm und all diesen Leuten empfehle ich, ihre Ansichten bei einem Besuch auf der Intensivstation zu überdenken.

Zum Brief von Gottwald tauchen für mich einige Fragen auf:
Ist er geimpft?
Ist er tatsächlich so um die Gesundheit der Menschen besorgt oder sorgt er sich eher um schwindende Einkommen seiner Unternehmen?

mobile49
6
38
Lesenswert?

marketinggag ? neues buch ?

reisende soll man nicht aufhalten
punkt

Mitzi mit drei Zitzi
6
50
Lesenswert?

Gottwald

Er hat vom Staat profitiert. Als Ihn der Staat in seiner Sportausübung unterstützt hat, hat er gerne genommen. Als der Staat auch Ihn gebeten hat,
sich impfen zu lassen, hat er darauf mit dummen Argumenten geantwortet und sich nicht impfen lassen.
Ich empfehle den Sportbehörden, den IQ Level von angehenden Profisportlern eingehend zu prüfen, um solche Auswüchse zukünftig zu verhindern. Gleiches gilt für Berufspolitiker.

selbstdenker70
28
40
Lesenswert?

..

Kogler soll lieber seinen Koalitionspartner bzw den arroganten Kanzler in die Schranken weisen. Und zwar öffentlich zurechtweisen. Wie herablassend der im Moment mit Mückstein bzw den Experten im Hintergrund umspringt ist nicht normal. Der Bursche bekommt gerade einen Höhenflug und gehört einmal wieder auf den Boden geholt.

GanzObjektivGesehen
29
83
Lesenswert?

Warum verzichten nicht alle, die sich ohne medizinische Notwendigkeit nicht impfen lassen….

…..ganz einfach auf einen Intensivplatz, sollten sie wegen einer Coronainfektion eingeliefert werden?

Ende Lockdown, Ende Diskussionen. Entwurmungsmittel und Vitaminprodukte gibt es weiterhin auf Rezept.

Stratusin
11
47
Lesenswert?

Dann wären die Intensivstationen,

jetzt schon deutlich leerer.

Swwi07
25
74
Lesenswert?

Gottwald???

womit hat man dieses Gscheiterl in den letzten Jahren versorgt?
Ach so, Breitensportvirologe, der wird Österreich aber ordentlich fehlen.

sheena2
24
91
Lesenswert?

Unverständlich

Ich verstehe einfach nicht, dass irgendjemand über Facebook seine mangelnde Intelligenz breittreten muss. Inzwischen sollte doch allen Menschen, auch den Impfverweigerern klar sein, dass nur eine Impfung vor schweren Verläufen schützen kann. Es ist nicht das unglaublich gute Immunsystem, es sind nicht die unglaublich guten Gene, es sind weder Vitamin C, nicht das Aspirin oder irgendein Wurmmittel, das eine Zulassung für Pferde hat - NEIN, es ist einzig eine Impfung, die schwere Verläufe zu einem hohen Prozentsatz verhindern vermag. Aber Facebook ist halt das Medium der Minder-Intelligenten. Liest du einmal ein derartiges Posting, dann bekommst du immer ähnliche Postings präsentiert. Kein Platz für die Wahrheit, immer nur diese Postings solch unintelligenter Individuen. DAHER: gut für den österreichischen Breitensport, wenn solche Menschen zurücktreten.

kritiker47
20
55
Lesenswert?

Lieber Herr Gottwald,

hatten Sie irgendwann einmal beim erfolgreichen Langlaufen einen massiven Sauerstoffmangel ? Versuchen Sie bitte die Auswirkungen anders abzuarbeiten. Wenn es geht, erinnern Sie sich doch daran, wieviel Förderung und Unterstützung Sie persönlich genossen haben auf Kosten der Allgemeinheit, damit Sie mit Ihrem Können und Ihrer Leistungsbereitschaft den Ruhm und auch Ihren Wohlstand erreichen konnten ! Ihr jetziger Schritt ist zwar bedauerlich, aber angesichts der dargebotenen Geisteshaltung hält sich der "Schaden" in Grenzen, oder nicht ?

manfredpirker
47
122
Lesenswert?

Felix gottwald

Genau die Kommentare von Gottwald, Proll und Dorfer etc. tragen zur Spaltung in der Republik bei. Sie verdammen einerseits die Spaltung, doch mit ihren Kommentaren befeuern sie diese. Daher: Sportler, Künstler etc. Bleibt bei deinem Leisten

STEG
12
24
Lesenswert?

Dass sich Sportler und Künstler

so engstirnig und wissenschaftsablehnend verhalten, sagt viel über ihren Charakter aus. Egozentrische, ausschließlich auf sich bezogene, Persönlichkeiten hat es immer gegeben.
Aber nicht mit den heute zur Verfügung stehenden Fachinformationen, wo man praktisch täglich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen teilhaben kann, die jedoch von diesen Herrschaften völlig ignoriert werden. Wie man ein solchen Verhalten mit Bildung vereinbaren kann, ist mir schleierhaft.

Stemocell
97
47
Lesenswert?

Nein,

für die Spaltung der Republik sind diejenigen verantwortlich, die eine Gruppe Schuldiger suchen, diese einsperren, an den Pranger stellen oder sonst irgendwie ‚markieren‘ wollen und nicht diejenigen, die auf diesen Missstand aufmerksam machen. Die Mehrheit hat nicht immer recht, die Geschichte lehrt uns das.

Mein Graz
20
33
Lesenswert?

@Stemocell

Gäb es keine freiwillig Ungeimpften hätt keiner was, wodurch gespaltet werden könnte.

DieterKi
24
43
Lesenswert?

die mehrheit

hat nicht immer recht, das mag schon sein, aber sie hat zumindest meistens recht, jedenfalls aber öfter als die minderheit!

procontra20
80
49
Lesenswert?

Ihre Ansicht

Meines Erachtens gibt es leider viel zu wenige Menschen dieser Sorte welche den Mut haben Dinge beim Namen zu nennen!

Ich korrigiere
56
55
Lesenswert?

dieser typ

geht keinem ab und er ist ab sofort eine schwnade für den österreichischen sport !!

KVKG
26
40
Lesenswert?

Ich korrigiere

Ihr Kommentar ist wieder mal der beste Beweis dafür, warum aus uns eine Bananenrepublik wurde.

Stemocell
39
51
Lesenswert?

Endlich einmal einer!

Kein Mensch spricht darüber, dass viele gesundheitliche Probleme der Österreicher auf einen Mangel an Bewegung und einen generell ungesunden Lebensstil zurückzufführen sind. Natürlich wird die Pandemie nicht von Heute auf Morgen enden, nur weil der Franz ab jetzt Müsli statt Leberkäskrapfen in sich reinschaufelt, dennoch gibt es sehr viele Volkskrankheiten (Vorerkrankungen), welche auf eben diesen ungesunden Lebensstil zurückzuführen sind.
Auch wenn es jetzt rote Daumen hageln wird, aber anhand der Kommentare vor mir erweckt es den Eindruck, als würden Herr und Frau Österreicher lieber 12 verschiedene Tabletten am Tag fressen und sich 3x die Woche impfen lassen, anstatt sich einmal ernsthaft mit ihrer Gesundheit auseinanderzusetzen. Wem das noch immer nicht reicht: Diabetes Typ 2, Bluthochdruck, Übergewicht usw. sind alles Vorerkrankungen, welche die Wahrscheinlichkeit auf einen schweren Covid-Verlauf erheblich erhöhen.

BB0203
9
11
Lesenswert?

Dankeschön

Dankeschön für diese Worte 👍👍👍

blackpanther
39
126
Lesenswert?

Gottwald sollte

bevor er solchen Unsinn verzapft, einmal in einem Spital mit den Ärzten reden, die alles menschenmögliche unternehmen müssen, um Leben von zumeist Ungeimpften zu retten (dafür hat sich auch der FPÖ Politiker Michael Wagner, dem die Kunst der Ärzte das Leben gerettet hat, bei diesen bedankt). Anstatt als Vorbild mitzuhelfen, dass sich mehr Leute impfen lassen - und damit jeden Vereinssport ausüben können - schwurbelt er in FPÖ Manier! Und Sportaktivitäten im Freien sind im privaten Umfeld ohnehin für alle erlaubt. Also Herr Gottwald, es wäre besser, Sie würden als Vorbild vorangehen und Ungeimpfte zur Impfung motivieren, anstatt mitzuwirken, dass die Lage in den Spitälern noch prekärer wird, als sie ohnehin schon ist. Und wenn er sich schon so um die Gesundheit sorgt, sollte er bedenken, dass diese durch tausende verschobene Operationen bei diesen Menschen extrem gefährdet ist, da diese Betten für großteils ungeimpfte Coronapatienten freigehalten werden müssen. Ist das fair???

Hardy1
51
107
Lesenswert?

Gottwald....was ist das für ein Typ..?

Einer, welcher in seiner ganzen Laufbahn immer eine großzügige Unterstützung durch den österreichischen Staat erfuhr, schämt sich nun, Österreicher zu sein....da kann man nur sagen: dann verzieh dich...!!

Reipsi
20
51
Lesenswert?

Was will er eigentlich

Werde nicht schlau daraus.

Hazel15
48
40
Lesenswert?

Bewegungsmangel

Das gleiche wie Felix Neureuther, der Unterschied er ist Deutscher und darf die Regierung natürlich kritisieren und macht es auch zurecht, und das im öffentlichen rechtlichen TV. Das man Kinder, Schüler einsperrt, nicht mehr auf Sportplätze läßt, Kinder weder immer fetter (adipös), haben vermehrt Zucker... Die Langzeitfolgen kann sich jeder ausmahlen, Mediziner schlagen alarm, noch nie haben sie so viel Zeit vor Bildschirmen verbracht. Das wird enorme Folgen haben, sind sich die Wissenschaftler sicher.
Aber lt. "Experten" Kogler können sie ja in ihren eigenen Wänden Sport machen??!!!

 
Kommentare 1-26 von 57