Nach HerzstillstandBratislava-Stürmer Boris Sadecky verstorben

Wie die Bratislava-Capitals bekannt gaben, ist Boris Sadecky nach seinem Herzstillstand vergangenen Freitag im Spiel gegen Dornbirn am Mittwoch verstorben. Liga-Spiel zwischen Wien und KAC wurde daraufhin abgesagt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© kk
 

Vergangenen Freitag kollabierte Bratislava-Stürmer Boris Sadecky beim Match in Dornbirn mitten auf dem Eis. Nach tagelanger Intensivbehandlung musste der Verein nun bekanntgeben, dass Sadecky nach dem erlittenen Herzstillstand verstorben ist. "Mit tiefer Trauer im Herzen und Bedauern verkünden wir den Tod unseres Spielers Boris Sadecky. Unser herzliches Beileid an Familie und Freunde", schreiben die Capitals.

Sadecky war erst 24 Jahre alt. Erst am Dienstag war seine Mannschaft wieder ins Ligageschehen eingestiegen, verlor 0:5 gegen den VSV. Die Adler waren auch die ersten, die ihr Mitgefühl ausdrückten. "Bei all der Rivalität am Eis stehen wir, der Vorstand des VSV, das Management, die Mitarbeiter, die Spieler und nicht zuletzt unsere Fans in traurigen Momenten wie diesen zusammen und möchten den Bratislava Capitals und ihren Fans, Boris' Teamkollegen, seinen Freunden, seiner Familie und Bekannten unser herzlichstes und aufrichtiges Beileid aussprechen", so der VSV auf Social Media.

Auch Rekordmeister KAC kondolierte: "Es ist unfassbar! Tief betroffen bringt der EC-KAC gegenüber der Familie von Boris Sádecký, seinen Freundinnen und Freunden sowie seinem Klub, den iClinic Bratislava Capitals, das allerherzlichste Beileid zum tragischen Verlust zum Ausdruck. Der Stürmer, der vor acht Tagen noch einen Hattrick gegen die #Rotjacken erzielte, und am Freitag im Spiel in Dornbirn kollabierte, ist, wie sein Klub mitteilt, verstorben. Ruhe in Frieden!" Das Ligaspiel zwischen den Vienna Capitals und dem KAC, das für Mittwoch angesetzt war, wurde daraufhin sofort abgesagt.

Auch die Eishockey-Liga meldete sich rasch zu Wort: "Mit großer Bestürzung ereilte uns die Nachricht des Ablebens von iClinic Bratislava Capitals Spieler Boris Sádecký. Den engsten Angehörigen und Freunden von Boris sowie seinen Teamkollegen spricht die gesamte bet-at-home ICE Hockey League ihr tief empfundenes Mitgefühl aus."

Madlener war hautnah dabei

Einer, der den Kollaps direkt miterlebte, war Dornbirn-Keeper David Madlener. "Bei einem Powerplay der Capitals ging er am Bullykreis plötzlich in die Knie, das war acht Sekunden vor Ende des ersten Drittels. Ich dachte zuerst, er hätte einen Schläger ins Gesicht bekommen, dass es so tragisch war, erfuhren wir erst in der Kabine nach dem ersten Drittel. Unser Teamarzt agierte als Ersthelfer", verrät der Vorarlberger.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

star6
0
3
Lesenswert?

Schreckliche Tragoedie in Bratislava

Nun auch noch der Manager!

Aufrichtiges Beileid!

klaxmond
0
7
Lesenswert?

Wie traurig, so jung

mein herzliches Mitgefühl an alle, die um ihn weinen.

hfg
6
22
Lesenswert?

Es ist schon ein eigenartiger Zufall

das gerade jetzt seit der Pandemie und der Impfung eine Häufung dieser Erkrankung bei Sportlern auftritt. Es wäre doch höchst an der Zeit zu überprüfen
A) ob es nur bei den in der Öffentlichkeit stehenden Personen auftritt oder ob es überhaupt eine Häufung gibt.
B) ob ein Zusammenhang mit Corona und/oder der Impfung besteht oder ausgeschlossen werden kann.
C) wenn geimpfte Personen erkranken, mit welchem Impfstoff sie geimpft wurden etc.
D) welche Ursachen überhaupt zu Grunde liegen, wenn plötzlich völlig Gesunde durchtrainierte Sportler, vermehrt solche schwerwiegende Erkrankungen bekommen bzw. versterben.
Nur mit genauen fundierten Untersuchungen weltweit können eventuelle Vermutungen und Gerüchte entkräftet werden.

franki20
0
3
Lesenswert?

Diese Untersuchungen gibt es doch ohnehin.

Man muss hier keine Vermutungen anstellen ohne die genauen Hintergründe zu kennen.

wischi_waschi
1
7
Lesenswert?

Plötzlicher Herztod

Fragen über Fragen?

JohannAmbros
0
26
Lesenswert?

RIP Boris

Ruhe in Frieden!

Ragnar Lodbrok
8
75
Lesenswert?

Diese Häufung von Herzstillständen

im Sport ist schon unheimlich...

david965bc
20
2
Lesenswert?

Der Wochenblick will dir das doch nur einreden,

denke ich.

dude
2
26
Lesenswert?

Ja, diese Häufung ist wirklich brutal!

Zumal diese Burschen in den Profi-Ligen ja in bester medizinischer Betreuung sind und professionell trainieren. Ihre Trainer, Ärzte, Betreuer, Therapeuten wissen ja normalerweise, was sie ihren Schützlingen zumuten können und die Athleten stehen doch ständig unter Beobachtung. Wenn da beim einen oder anderen gesundheitliche Schwächen auftreten, wird der doch sofort vom Trainer aus der Schusslinie genommen! Aber das kommt offensichtlich so plötzlich und unerwartet!
Erschreckend!

lamagra
6
63
Lesenswert?

Mein herzliches Beileid!

Wahnsinn, dass sind Spitzensportler! Erst der Däne bei der EM, dann vor ein paar Tagen ein Fußballer von Blau-Weiß-Linz und jetzt der Eishockeyspieler der Bratislava Capitals haben Probleme mit dem Herzen. Sadecky ist jetzt leider sogar daran verstorben! Die anderen beiden hatten riesen Glück!
Vielleicht sollte man langsam umdenken und nicht ständig den Druck von Sponsoren und Medien nachgeben und immer mehr Spiele veranstalten in immer kürzerer Zeit!

missionlivecm
6
16
Lesenswert?

Ursache unbekannt

Die genaue Ursache ist doch unbekannt🤷‍♂️somit schwer zu beurteilen warum dieses Unglück passiert ist. Jedenfalls schlimm ja..:(

missionlivecm
3
12
Lesenswert?

Ups korrigiere…Doch bekannt 🤦🏻‍♂️