WAC-NachwuchsMit Adis Jasic gibt es eine neue Option für mehrere Positionen

WAC-Nachwuchsspieler Adis Jasic überzeugte beim ersten Einsatz von Beginn auf einer „fremden“ Position. Pause gibt es für den 18-Jährigen keine. Es warten drei Länderspiele.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jasic ist seit der U15 beim WAC © Pulsinger
 

Für die Spieler des WAC gab es nach drei Punkten gegen die Austria Wien und einem schon länger geplanten gemeinsamen Mannschaftsabend am gestrigen Sonntag trainingsfrei. Der erst 18-jährige Adis Jasic hatte von diesem Entgegenkommen von Trainer Robin Dutt nur bedingt etwas. Der Startelf-Debütant vom Wochenende ist bereits zum U19-Nationalteam gereist. In der EM-Qualifikation warten während der Ligapause Spiele gegen die Alterskollegen aus Estland, Belarus und Ungarn. „Da muss man durch“, sagt Jasic ganz trocken zu seiner hohen Trainings- und Spielfrequenz. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!