Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ICE-Liga 2021/22Neuer Modus und fixierter Saisonstart

In einer Ligasitzung wurde der neue Modus mit Pre-Play-offs der 14er-Liga beschlossen. Saisonstart ist am 17. September.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© GEPA pictures
 

Die Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League beginnt am Freitag, den 17. September 2021. Der Grunddurchgang wird in zwei Hin- und Rückrunden zu je 52 Partien pro Team ausgetragen. Das bedeutet 26 fixe Heimspiele pro Team und somit zumindest eines mehr als in der abgelaufenen Spielzeit. Somit spielen alle 14 Mannschaften in insgesamt 364 Partien viermal gegeneinander. Es wird an den Regelspieltagen Dienstag, Freitag und Sonntag festgehalten.

Während es vom Saisonstart bis Anfang Februar einen einheitlichen Rahmenterminplan gibt, wurden in Hinblick auf die Olympischen Spiele zwei Szenarien entwickelt, um eine größtmögliche Planungssicherheit herzustellen. Je nachdem, ob sich eine an der bet-at-home ICE Hockey League teilnehmende Nation für die Titelkämpfe qualifiziert, könnten Spiele vor oder nach der Länderspielpause (7. bis 13. Februar) abgehalten werden. Der Grunddurchgang wird entweder Ende Februar oder Anfang März beendet.

Keine Zwischenrunde mehr

Die Zwischenrunde, mit sportlich relativ wertlosen Platzierungsspielen und der harten Qualirunde, wird es so nicht mehr geben. Die Teams auf den Rängen eins bis sechs nach 52 Spieltagen qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-3“ die Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antreten will. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3-Teams nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht gewählt wurde. Ab dem Viertelfinale geht es gewohnt mit "best-of-7" weiter.

Die Champions Hockey League beginnt für den KAC zwischen 2. und 5. September.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren