Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FußballAbbruch im steirischen Unterhaus so gut wie fix

ÖFB-Präsidium tagt heute. Es wird keinen Absteiger aus der 2. Liga geben. Im Unterhaus wird wohl nicht mehr angepfiffen.

© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Richtungsweisende Entscheidungen für Österreichs Fußball werden heute getroffen. Im ÖFB-Wahlausschuss, in dem die neun Landespräsidenten und ein Bundesliga-Vertreter mitstimmen, wird noch keine Entscheidung fallen, wer zur ÖFB-Präsidentenwahl im Oktober antreten wird. Neben dem amtierenden Boss Leo Windtner gibt es noch keinen Gegenkandidaten. Das könnte sich aber zeitnah ändern. Vor allem das Abschneiden des ÖFB-Teams bei der EM könnte da eine entscheidende Rolle spielen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stubaital
2
5
Lesenswert?

Unterhaus

Gibt es eigentlich noch Fußball Hobbysport?
Leider nein, Geld regiert hier schon seit 30 Jahren die Ligen.
Daher ist ein Abbruch kein Beinbruch.

HerbRen
9
9
Lesenswert?

Vereine und STFV sollten Nachdenken

Man hört das viel Vereine nicht mehr spielen wollen, da sie dadurch hohe Kosten hätten! Die Vereine sollten an den Fußball denken und froh sein das gespielt werden kann. Ein Großteil der Spieler würden auch um weniger Aufwandsentschädigungen spielen, aber alle wären froh das gespielt werden würde. Das mit der befürchteten Verletzungsgefahr ist auch nur eine Ausrede, den in der Vorbereitungszeit wird auch immer nach 2-3 Trainingseinheiten das erste Vorbereitungsspiel absolviert!. Wenn Vereine sich das gar nicht leisten können, dann sind diese in der falschen Spielklasse ( es muss nicht jedes Minidörferl mit Gewalt in der Landesliga spielen und sollten es mal mit eigenen Nachwuchsspielern versuchen)!!!!!

ma12
20
8
Lesenswert?

OMG

Gibt es nur mehr Angsthasen im Fußballverband? Alle anderen Sportarten starten wieder!!

Patriot
12
6
Lesenswert?

Oberliga, Unterliga, Gebietsliga usw. interessieren ohnedies nur sehr wenige!

.