Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aus in Europa LeagueDer WAC wollte sich teuer verkaufen - Tottenham ließ keine Chance dazu

Im Sechzehntelfinale war für den WAC Schluss. Tottenham ließ den Lavanttalern auch im Rückspiel nicht den Hauch einer Chance. Das Gesamtergebnis fiel mit 1:8 deutlich aus.

SOCCER - EL, Tottenham vs WAC
© GEPA pictures
 

180 Minuten gegen eine der besten Adressen im europäischen Klubfußball - zumindest 90 Minuten davon konnte der WAC mithalten. Es war die erste Halbzeit in Budapest und die zweite in London, die am Ende für ein deutliches Gesamtergebnis von 1:8 zugunsten der klaren Favoriten aus Tottenham gesorgt haben. Die Hotspurs hatten auch mit zumindest einem halben zweiten Anzug klar die besseren Einzelspieler auf dem Platz und waren durchgehend die spielbestimmende Mannschaft.

Kommentare (2)
Kommentieren
dieRealität2020
3
2
Lesenswert?

ja ja ich lese richtig

Auch in der zweiten Halbzeit versuchte der WAC mit Tottenham mitzuspielen. Nur zwischen dem "mitzuspielen" und "dem zugewinnen" liegen Fußballwelten.

dieRealität2020
4
3
Lesenswert?

in Österreich sollte man einmal aufwachen und erkennen

das es zwischen Menschen und Menschen erhebliche Unterschiede geben kann.
.
Natürlich hat man beim WAC das Fußballspiel nicht verlernt, keine Frage. Nur es gibt halt auch einen erheblichen Unterschied zwischen Fußballspiel und Fußballspiel zwischen Fußballspieler und Fußballspieler. Diesen Unterschied muss Jahr für Jahr Salzburg lernen zu erkennen. Keine Frage. Nur sollten wir schlicht und einfach am Boden bleiben und nicht versuchen immer abzuheben. Natürlich manchmal gelingt es manchmal nicht.