Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ElektromobilitätKeine Angst vor langen Strecken

Mythen und Fakten zum Thema Elektromobilität. Teil 3.

© KK
 

DER MYTHOS: Die Reichweite eines E-Autos ist zu gering, das Aufladen dauert zu lange.

DIE FAKTEN: Es stimmt, dass die Reichweite eines E-Autos aktuell noch geringer ist als die eines Pkw mit vollem Tank. Allerdings sind 94 Prozent aller österreichischen Autofahrten kürzer als 50 Kilometer – diese Strecke schafft jedes E-Auto zwei- bis fünfmal. Dazu wächst die Infrastruktur rapide: Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (www.beoe.at) wirft derzeit 5500 öffentliche Ladepunkte aus – Tendenz stark steigend.
Und bei der Urlaubsreise? Kaum jemand fährt 800 Kilometer nonstop nach Dubrovnik ans Meer. Die Akkus der meisten Fahrzeuge sind nach einer 30- bis 40-minütigen Kaffeepause wieder zu 80 Prozent geladen – also super easy bei langen Strecken.

Infos:

Franz Liebmann ist ausgebildeter Elektromobilitätstrainer und seit 2015 ausschließlich elektrisch unterwegs. Mit seinem Tesla S (und dessen erster Batterie) hat der Südoststeirer bereits 390.000 Kilometer zurückgelegt und unter anderem die afrikanische E-Rallye „Rive Maroc“ gewonnen.

Das „NICEmobil“ und sein Innenleben sind 24 Stunden online: https://live.sonice.at

www.liebmann.at

Bezahlte Anzeige