Pinker Paukenschlag Neos-Politiker Loacker wird gegen die Impfpflicht stimmen

Die Neos haben der Koalition ihre Unterstützung bei der Impfpflicht signalisiert. Einer der prominentesten pinken Politiker, Gerald Loacker, wird im Parlament gegen die Impfpflicht stimmen. Neos haben schon vor Wochen Klubzwang aufgehoben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gerald Loacker: "Die Republik macht sich lächerlich vor den Bürgern"
Gerald Loacker: "Die Republik macht sich lächerlich vor den Bürgern" © APA/DIETMAR STIPLOVSEK
 

Nicht nur in der SPÖ, bei den Grünen, punktuell in der ÖVP, auch bei den Neos rumort es wegen der Impfpflicht gewaltig. Im Gespräch mit der Kleinen Zeitung kündigt der einstige Gesundheits- und jetzige Pandemiesprecher Gerald Loacker an, dass er bei der für den 20. Jänner im Plenum des Nationalrats geplanten Abstimmung gegen die Impfpflicht stimmen werde. „Ich bin für die Impfung, ich bin natürlich dreifach geimpft, aber ich halte nichts von einer Impfpflicht, weil wir damit bei den Bürgern falsche Hoffnungen wecken. Die Regierung sagt: Wenn die Impfpflicht da ist, haben wir es endgültig geschafft. Wir werden es aber nicht geschafft haben. Die Republik macht sich lächerlich vor den Bürgern.“  

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

PiJo
1
1
Lesenswert?

Was kommt nach Omikron

Es gibt auch bei den Neos Vernuenftige die das Denken nicht verlernt haben

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Da gehört natürlich der Herr K..

.............................. unbedingt dazu!

aposch
1
4
Lesenswert?

Paukenschlag

Man sollte von einem Krawaller produzierte Meldungrn nicht gleich immer als Paukenschlag bezeichnen. Es wird von den Medien gleich alles so aufgebauscht. Es ist eigentlich so unwichtig wie der sprichwörtlich genannte umgefallene Sack Reis in China

kuwa
3
2
Lesenswert?

WHO Meinung zu einer Impfpflicht

seit gestern abend bei ORF.at online...Die WHO empfiehlt eine Impfpflicht nur als letztes Mittel...solch ein Schritt müsse begleitet sein von angemessener Risikokommunikation (Zwischenfrage : Wer von den einleitenden Verantwortlichen klärte bisher ca. 2Mio Ungeimpfte in Ö per, wie von der WHO gefordert, angemessener Risikokommunikation auf ? Antwort: niemand )...Weiter im Originaltext: ...Vor einer Impfpflicht müssen alle Maßnahmen ausgeschöpft werden, um sicherzustellen, daß Bürgerinnen und Bürger angemessen informiert sind ( Zwischenkommentar: Auch dieses Postulat der WHO wurde von den Veratwortlichen in Ö unterlassen ).Weiter im Originaltext: Zudem müsse gewährleistet sein, daß die Resultate einer Impfplicht für die öffentliche Gesundheit und die Gesellschaft schwerer wiegen als die Beeinträchtigung individueller Rechte oder individueller Freiheiten. Dies ist mit Berichten, Analysen, Datenmaterial vom RKI, UK HealthCare, dt.Ärzteblatt, btitischer The Lancet usw. auch klar und exakt ableitbar widerlegt.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Es ist auch das letzte Mittel!

Alle Äußerungen des Herrn Loaker beweisen das Eine: Wir pfeifen längst aus dem letzten Loch und die Regierung ist unfähig notwendige Maßnahmen durchzusetzen. Das ist nicht der unnötige Sack Reis, sondern nur Reisgang!

khst
2
6
Lesenswert?

DAS...

... sind also die Politiker, auf die man sich - jetzt - verlassen kann. Das Mäntelchen in den jeweiligen Wind hängen! Aber über andere lästern.

samro
11
26
Lesenswert?

bei den naechsten massnahmen

oder einem lockdown erwarte ich mir dass loacker ruhig ist mit seinem blabla dass die regierung nichts tut.

wo bleibt denn seine strategie?

samro
5
6
Lesenswert?

programmtipp

jetzt orf1: verschwoerungstheorien

janoschfreak
31
27
Lesenswert?

Der hört sich auch…

…gerne selber reden.
18 Tage noch, dann ist die Diktatur der Ungeimpften vorbei, zum Glück 🍀

ego cogito ergo sum
10
7
Lesenswert?

Den Taschenrechner vergessen...

oder neue Zeitrechnung?

migelum
10
3
Lesenswert?

Ach wie lustig ...

haha.

mahue
10
29
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Wenn ich Parlamentssitzungen live mir ansehe

Speziell Loacker und Leichtfried, aber auch ein paar Andere aus den restlichen Parteien kommen mir bei ihren Rede wie Beschwichtiger vor, mit ihrer ruhigen und sanfte Stimme, sind aber auch Wölfe im Schafspelz.

migelum
14
23
Lesenswert?

Pardon, da ist mein Eindruck ein diametral anderer,

beide sind doch unglaubwürdige, zumeist patschert wirkende Um-jeden-Preis-Oppositionelle - der rote eher der Querulanten-Typ, der pinke wiederum der bärbeißige Kläffer. Beide kein Gewinn für die Politik, geschweige denn ein Renommee.

aposch
0
1
Lesenswert?

Danke,

Diese Beschreibung ist genau auf den Kopf getroffen.

mahue
7
17
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Zusatz

Ist ein Politiker, wie nicht wenige im Nationalrat der Parteien wechselt, wie andere ihr Auto.

VH7F
18
47
Lesenswert?

Der Gesundheitssprecher ist dagegen?

Das ist ein Zeichen. Wird die neos aber nicht mehr retten. Die sind politisch überflüssig.

HM33
16
42
Lesenswert?

Österreich verschärft die Kontrolle

Israel hebt so gut wie alle Maßnahmen auf.
Die über 60 jährigen und Risikopatienten sind so gut wie alle 3x geimpft, manche sogar 4x.

Alle übrigen sollten bei Omikron nicht so schwer erkranken, dass sie das System überlasten.

Wann haben wir eigentlich aufgehört unserem großen Vorbild zu folgen?

Lage79
29
33
Lesenswert?

Israel bleibt weiterhin Vorbild

Würden in Österreich auch so viele Menschen die 3.und 4. Impfung schon erhalten haben - könnte man sich wieder an Israel orientieren aber dem ist nicht so.

ego cogito ergo sum
8
13
Lesenswert?

@Lage79

Hier mal ein Vergleich Österreich vs. Israel (Zahlen gerundet)
1. Impfung: 75% vs 72%
2. Impfung: 70% vs 65%
3. Impfung: 44% vs 52%

Quellen: ORF.at und Our World in Data

8% Unterschied bei der 3. Impfung auf niedrigem Niveau! Nicht wirklich überzeugend.
Bei 1. und 2. Impfung liegt Österreich sogar vorne!

siral1000
13
31
Lesenswert?

Der ist ja meistens…

…grob verhaltensauffällig…

Ogolius
26
30
Lesenswert?

Mich wundert schon

seit längster Zeit, dass Frau Beate ihn nicht Monate zuvor die Flügel ein wenig gestutzt hat. Immer wieder ist er auffällig mit unqualifizierten Feststellungen und verschwindet dann wieder für ein paar Tage. Schwups - und er ist wieder „Wiederholungstäter“. Seine Chefin wird wohl längerfristig überlegen müssen - wenn sie ihre Ideen durchbringen will und ihre Partei ein wenig wenigstens nach vorne - ob Herr Loaker der richtige Begleiter für die Zukunft sein wird

Hausverstand100
2
3
Lesenswert?

Ich denke

Wir brauchen ihn genauso wie seine Chefin und die restliche Partei ganz notwendig! Ungefähr so notwendig wie Wasser in den Schuhen oder einen Kropf!

Pelikan22
8
19
Lesenswert?

Na er versucht halt ...

sich mit solchen Methoden über Wasser zu halten. Ein armer Hund ...

migelum
35
34
Lesenswert?

Sorry, aber dieser NEOS-Abgeordnete

tritt doch Zeit seiner politischen Karriere als widerwärtiges Ungustl auf, gegen den (das) man ohne weiter nachzudenken eingenommen sein muss. Insofern fällt es mir als Befürworter der Impfpflicht noch einmal leichter, Loacker und seine Entscheidung total abzulehnen.

stprei
40
42
Lesenswert?

Verständnis

Locker hat wohl ein Verständnisproblem. Es ist eine Impfpflicht, kein Impfzwang. Niemandem wird zwangsweise eine Behandlung zuteil, er erfährt bei einer Weigerung nur das Ungemach einer Geldstrafe. Also ist es egal, wann die Einsprüche oder Beschwerden gegen die Strafbescheide abgearbeitet sind.

blackpanther
30
39
Lesenswert?

Einfacher aber wäre es

Tests kostenpflichtig machen und Selbstbehalte für Krankenhausaufenthalte, da fahrlässig gehandelt wurde - analog einem Bergsteiger, der trotz Wetterwarnung auf den Berg geht und von den Bergrettern gerettet werden muss, der muss auch zahlen

 
Kommentare 1-26 von 75