Neuaufstellung in der VolksparteiAlexander Pröll wird ÖVP-Bundesgeschäftsführer

Alexander Pröll, Sohn von Ex-Parteichef Josef Pröll wird mit Jahreswechsel ÖVP-Bundesgeschäftsführer. Pröll soll die künftige Generalsekretärin Laura Sachslehner unterstützen und sich etwa um die Finanzen kümmern.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der ÖVP-Zentrale soll es zu weiteren Rochaden kommen.
In der ÖVP-Zentrale soll es zu weiteren Rochaden kommen. © APA/GEORG HOCHMUTH
 

In der ÖVP wird weiter fleißig umgebaut. Den ehemaligen Generalsekretär Axel Melchior sollen nun mit Jahreswechsel wieder zwei Personen beerben: Neben Laura Sachslehner als Generalsekretärin wird Alexander Pröll Bundesgeschäftsführer, teilt die Partei in einer Aussendung mit.

Davor hatte bereits die Tageszeitung "Der Standard" über den bevorstehenden Wechsel berichtet. Pröll soll laut "Standard" als Geschäftsführer nach innen wirken und sich zum Beispiel um Finanzen kümmern, Sachslehner sich auf die Kommunikation nach außen konzentrieren.

Großneffe von Erwin Pröll aus Kabinett von Kurz

Alexander Pröll war im Kabinett von Sebastian Kurz und würde den mächtigen Einfluss der Familie Pröll in der dritten Generation weiterführen: Er ist der Sohn des ehemaligen ÖVP-Chefs und Vizekanzlers Josef Pröll und Großneffe des langjährigen niederösterreichischen Landeshauptmanns Erwin Pröll.

Der 31-Jährige hat ein Wirtschaftsrecht-Studium an der WU Wien mit dem Master abgeschlossen, war von 2018 bis 2019 Büroleiter des damaligen ÖVP-Generalsekretärs Karl Nehammer und arbeitete zuletzt im Kabinett des Bundeskanzlers – auch unter Sebastian Kurz.

Rochaden nach Kurz-Rückzug

Die Funktionen des Bundesgeschäftsführers und Generalsekretärs waren in der ÖVP die längste Zeit aufgeteilt, erst 2020 nach dem Wechsel des nunmehrigen Kanzlers Nehammer aus dem Generalsekretariat ins Innenministerium wurden sie zusammengelegt, Axel Melchior übte fortan beide Positionen aus. Nach Rückzug von Kurz aus der Politik legte Melchior seine Funktion zurück.

Kommentare (28)
wischi_waschi
1
1
Lesenswert?

Alexander Pröll

Die Schwarzen und die Türkisen halt.......
Von denen hätte ich mir auch nichts anders erwartet......
Schämt Euch ......
Wählt Sie einfach nicht mehr!

SoundofThunder
2
4
Lesenswert?

ÖVP

Ist ja Familie 😏

auer47
11
4
Lesenswert?

ÖVP Angelegenheit

Es ist allein Sache der ÖVP, wen sie in ihrem internen Bereich einsetzt und beschäftigt. Jeder vernünftige Chef wird in seinem UMfeld Leute einsetzen, die er kennt, denen er vertrauen kann, die fähig sind. Nehammer wird wenig Zeit haben , in der ÖVP Zentrale anwesend zu sein. Umso wichtiger sind die Mitarbeiter, die dort laufend die Arbeit zu erledigen haben.
So müsste wohl jeder Verantwortungsbewusste denken und handeln. Hier im Forum... naja....

feringo
4
20
Lesenswert?

Pfründler sind wieder da,

das ist dann aber keine Neuaufstellung!

rouge
3
31
Lesenswert?

Gekommen

um zu bleiben. Unsere Prölls.
Da hätten wir auch gleich die Habsburger behalten können.

a4711
5
20
Lesenswert?

Der alte neu mutierte ÖVP-Virus ist zurück.

Der ÖVP-Niederösterreich-Virus weitet damit seinen Einfluss auf die Bundespartei rasant aus.
Nehammer, Sobotka, Karner, Tanner, Hanger und Kanzlersprecher Kosak nun auch:
Alexander „Xandi“ Pröll ist
Sohn des ehemaligen ÖVP-Chefs Josef Pröll
Großneffe von Erwin Pröll
Karl Nehammer lobte Erfahrung und Verankerung in der Partei Prölls. Der ist gut vernetzt, wie zahlreiche Events mit ÖVP-Unterstützern – darunter Spendensammlerin Gabi Spiegelfeld – zeigen.
Nachdem man den gefährlich Türkisen....... „Kurz –Virus"
mittels Ermittlungen und Untersuchungsausschüssen erfolgreich bekämpft hat, ist diese Niederösterreichische-Mutation noch weitestgehends unerforscht jedoch laut Politvirologen weit ansteckender und könnte mit enormen Langzeitschäden verbunden sein.
Da das Virus auch durch asymptomatische Politische Personen übertragen werden kann ist man in der -Szene sehr besorgt und man rechnet mit schwerwiegenden Einschnitten wie: Auftrittsverbot, Redeverbot sowie eine 3 Monatliche häusliche Quarantäne.
Erste Versuche mit dem altbewährten ganz klassisch hergestellten und gut erforschten
Protein-Impfstoff „NVX- Kickl- FPÖ -CoV2373“
deuten auf vollständige Genesung mit nur einer Impfung hin und das ohne jegliche Nebenwirkungen.
Deswegen: Impfen ..Impfen… Impfen!!
Kann Satire sein….muss aber nicht!

Patriot
8
36
Lesenswert?

Sein Papa hat uns zusammen mit dem Jörgl

mindestens 6 Milliarden Euro Hypo-Schulden beschert!

wischi_waschi
1
0
Lesenswert?

Patriot

Lassens den Jörgl aus dem Spiel.......
DAS war eindeutig der PAPA Pröll!!!!!

josef0106
4
8
Lesenswert?

Schulden

Das war ein ungeschickter , unüberlegter Alleingang

voit60
4
26
Lesenswert?

Dafür hat der Schwerkranke

Dann schnell einen Pitzenjib bei Raiffeisen bekommen.

Balrog206
8
4
Lesenswert?

Naja

Chef der Regierung die damals so dep… war , Ist wohl ein Rotröckchien gewesen !

SoundofThunder
1
2
Lesenswert?

🤔

Hat uns eh nur der Haider eingebrockt. Und wer war mit dem Haider in der damaligen Landesregierung? Ein schwarzes Schwarzröckchen.😏

Balrog206
0
1
Lesenswert?

Für

Kärnten interessiert man sich nicht so wer mit wem , beim Rückkauf der deppert war war es trotzdem schwarz u Rot !!

weinsteirer
2
15
Lesenswert?

Ein wirklicher

Coup wäre es gewesen wenn sie den deutsch von den roten abgeworben hätten

kukuro05
2
24
Lesenswert?

Klar!

Um die Prölls kommen wir in Österreich nicht herum!
Irgendein Pröll muss es immer sein!

Vielgut1000
1
23
Lesenswert?

Und alles begann mit unserer Annamirl Pröll.

Gut, dass wir sie gehabt haben - im Schirennsport.

pinsel1954
6
40
Lesenswert?

Wie zu Kaisers Zeiten.....

......der Familienclan bleibt unter sich .......
...und sollte wieder etwas aus dem Ruder laufen, dann gibt es ja noch immer die Raiffeisenbank, die ein schönes, großes und leeres Büro für die Familienmitglieder bereit hält....

Hintschi
14
35
Lesenswert?

Diese Partei

Ist einfach unwählbar! Absolut ekelhaft diese Freunderlwirtschaft. Die sind ja sogar nach innen korrupt...

Bodensee
9
52
Lesenswert?

der hat sich gaaaaanz sicher unter mindestens 1.000 Mitbewerbern.......

.......durchsetzen müssen!

crawler
3
13
Lesenswert?

Nur die Besten

kommen durch. Da braucht man nicht neidig sein. Wichtig ist, man hat genügend Resourcen.

Lucifer rs
14
57
Lesenswert?

Der Josef🙆🏻‍♂️

Der hat uns die Hypo Alpe Adria über Nacht von den Bayern zurück gekauft und das weitere ist eh bekannt und Jetzt kommt sein Sohn 🙆🏻‍♂️
Gute Nacht Österreich 👍🏻🥂🤪

josef0106
2
10
Lesenswert?

Hypo Adria

Kärnten wird noch länger dafür zahlen. Josef ist danach schnell verschwunden 😂. Geschickter Geschäftsmann war er keiner 😱 👋💶💶💶

hortig
24
13
Lesenswert?

@Lucifer rs

Zuerst nachlesen und dann vielleicht einen Kommentar abgeben als falsche Sachen posten

Zapfenstreich
6
15
Lesenswert?

hortig,

was genau ist am Beitrag von Lucifer falsch?

hortig
3
5
Lesenswert?

@Zapfenstreich

Einfach google lesen und zwar die ganze Geschichte der Hypo zwischen 2007 und 2010.
Da war nicht nur eine Person beteiligt

Zapfenstreich
1
3
Lesenswert?

hortig, ich habe das ganze schon sehr genau verfolgt,

und ja, es waren mehrere Personen an der Pleite beteiligt - aber ohne Not zurückgekauft hat die Bank der werte Herr Pröll. Er hat sich einfach von Bänkern die ihr Geschäft verstanden haben,, und der Bayrischen Landesregierung übern Tisch ziehen lassen.

 
Kommentare 1-26 von 28