Große EmpörungImpfschäden-Behauptung: Parteien fassungslos über Lüge von Belakowitsch

FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch behauptete bei der Corona-Demo am Samstag in Wien, dass ganz viele Geimpfte in Spitälern aufgrund eines Impfschadens behandelt werden müssten. Die Parteien zeigten sich in der Diskussionssendung "Im Zentrum" am Sonntagabend empört über diese Fake-News.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch
FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch © APA/ROBERT JAEGER
 

Die FPÖ-Abgeordnete Dagmar Belakowitsch sorgt für Empörung mit der Behauptung, die Spitäler wären nicht mit Ungeimpften gefüllt, sondern mit Geimpften, die wegen Impfschäden behandelt werden müssen. In der Diskussionssendung "Im Zentrum" zeigten sich alle anderen Parteien fassungslos über diese Lüge. Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek wollte dazu nichts sagen, derartiges würde man in der FPÖ nicht in einer ORF-Sendung, sondern parteiintern debattieren.

Belakowitsch hatte bei der Corona-Demo am Samstag in Wien - wie auf Social-Media-Videos zu sehen ist - behauptet, es seien "nicht die bösen Ungeimpften", die die Spitäler füllen. "Oh nein, das sind ganz ganz viele Geimpfte, die aufgrund eines Impfschadens behandelt werden müssen."

Im Zentrum: Kurz geht, Krisen bleiben

ÖVP-Klubobmann August Wöginger, Grünen-Klubchefin Sigrid Maurer, SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried und NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger zeigten sich über diesen Auftritt fassungslos. Mit einer Partei, die bereit sei, offen zu lügen, sei es schwer zusammenzuarbeiten, "aber unsere Hand ist ausgestreckt", sagte Maurer. Wöginger und Leichtfried erinnerten auch daran, dass FPÖ-Chef Herbert Kickl ein Entwurmungsmittel gegen Corona empfohlen und damit die Gesundheit von Menschen gefährdet habe.

Die ehemalige FPÖ-Chefin Susanne Riess (damals: Susanne Riess-Passer) kritisierte dieser Tage die "verantwortungslose" Corona-Politik der Kickl-FPÖ. Für Belakowitsch hatte sie nur Verachtung übrig. Diese sei "die weibliche Inkarnation der schlimmsten Figuren", angesichts dieser FPÖ-Politikerin bekomme sie "Gänsehaut".

Kommentare (99+)
Stony8762
0
5
Lesenswert?

---

Ex-BK Kurz musste wegen viel weniger zurücktreten!

himmel17
1
11
Lesenswert?

Ungesundheitssprecherin Belako

Welcher Clochard hat ihr diesen Blödsinn eingeredet? :)))

axe
1
11
Lesenswert?

Wenn man

die Rede von der Verruckten hört wünscht man sich blutige Hämorrhoiden damit man abgelenkt wird und ihren wirren Thesen nicht hören muss…

crawler
1
21
Lesenswert?

Ich habe seit der dritten Impfung

anscheinend auch einen Impfschaden. Interessanterweise zieht es mir jedesmal, wenn ich neue "blaue Geschichten" in Sachen Corona höre die "Rechten" Zehen in die Höhe (dass ich in keinen Schuh mehr komme), obwohl ich nicht an Gicht leide.

gonzolo
3
24
Lesenswert?

„Wegen Unwahrheiten in Sachen Corona - Presseclub Concordia will bei der Medienbehörde gegen Servus TV vorgehen“ …

wird auch schön langsam Zeit, dass man diesem rumfliegenden Aluhutdosen-Volxempfänger mal auf den Boden der Realität holt …

Lodengrün
1
33
Lesenswert?

Diese Frau und die Partei

leben von diesem Schmarrn. Es gibt die die das glauben und ihr Häckchen dann auf dem Wahlzettel setzen.

Lupoo
3
56
Lesenswert?

Wer so wie diese

und auch andere Personen verhetzend und lügend herumkreischt, sollte zur Verantwortung gezogen werden.

Generell sollte jemand, der so verhetzend lügt, egal welcher Partei zugehörig, das Abgeordnetenmandat entzogen werden.

Franz Scheiber
0
0
Lesenswert?

Titel-Prufung

Diese Person ist meiner Meinung nach
wenigstens eine Überprüfung durch den
Pl.-Jaeger Stefan Weber bzgl. "Dr.med." wert!!!
Oder Fr. Belakowitsch ist einfach eine Schande
für diesen Berufsstand.

Maulwurf3
5
90
Lesenswert?

Es wäre jetzt unser Bundespräsident gefordert

Es wäre jetzt unser Bundespräsident gefordert,sich endlich Kickl und Co. zur Brust zu nehmen es grenzt schon an bodenlose Frechheit was hier von der FPÖ verbreitet wird.

Lupoo
1
24
Lesenswert?

Sie haben zwar recht,

aber der Präserl hat keine rechtliche Handhabe gegen verlogene Abgeordnete ist halt das freie Mandat.

point of view
6
85
Lesenswert?

Unfassbar, dass wir Steuerzahler diesen Hetzern das Geld in den Rachen schieben müssen

Gibt es kein Gesetz gegen diesen FPÖ Wahnsinn?
Hetzen, Lügen, geben gesundheitsgefährdende Ratschläge und fühlen sich trotz all dem im Recht.

Heike N.
2
33
Lesenswert?

Der Schnedlitz

legt ja noch nach.

40.000 Fälle und schon bald werde „jeder jemanden kennen, der unter einer Impf-Nebenwirkung leidet“.

Hatten wir das nicht schon mal in ähnlicher Weise? Was macht der Herr jetzt?

Lupoo
2
8
Lesenswert?

AMS, aber erst

nach der 6-monatigen Fortzahlung des Gehaltes. Es ist aber eher anzunehmen, dass bei der Raiba oder einer Versicherung ein toller, hochbezahlter Posten wartet.

gonzolo
2
41
Lesenswert?

Hinter der angenehmen Firewall der Immunität …

können solche Individuen lügen, faken und Schei… ohne Ende reden – für Leute ohne Kodex, Moral, Ethik und Verantwortungsbewusstsein ein schier unerschöpfliches und äußerst lukratives Eldorado.

Nur an der Urne kannst diese Firewall zum Einsturz bringen – stehen allerdings noch grandiose Pisa-Test-Ergebnisse davor …

pescador
0
19
Lesenswert?

Wann oder wie kann man die parlamentarische Immunität

aufheben?

gonzolo
0
7
Lesenswert?

ad pescador: "Mandatare dürfen

wegen einer strafbaren Handlung – sofern sie nicht bei Verübung eines Verbrechens auf frischer Tat ertappt werden – nur mit Zustimmung des Nationalrates verhaftet werden. Ansonsten dürfen sie ohne Zustimmung des Nationalrates wegen einer strafbaren Handlung nur dann behördlich verfolgt werden, wenn diese offensichtlich in keinem Zusammenhang mit der politischen Tätigkeit des Abgeordneten steht …"

Lupoo
1
5
Lesenswert?

Der Nationalrat

kann auf Aufforderung die Immunität aufheben - also die Herrschaften kontrollieren sich selber.

wirklichnicht
5
43
Lesenswert?

Unfassbar ist: Diese Dame hat einen Dr. Med. und hat Medizin studiert

Ich hatte immer angenommen, dass Mediziner bei den Impf-Gegnern kaum bis gar nicht vertreten sind.

HASENADI
2
50
Lesenswert?

Sind Sie auch nicht,

diese Hetzerin hat eine tiefe persönliche Krise.

OE39
90
7
Lesenswert?

Leider

kenne ich aus dem Bekanntenkreis auch einige Fälle von tagelanger extremer Verwirrtheit nach der Impfung bzw. einem plötzlichen Todesfall einer "pumperlngesunden" alten Dame kurz nach dem 3. Stich. Auch ein Schlaganfall eines Mannes im besten Alter ist darunter. Fairerweise ist aber auch zu sagen, dass ich viele kenne, die keinerlei Beschwerden oder Komplikationen haben. Aber ich glaube, so wie mir geht es sehr vielen, die halt aus Ihrem Bekanntenkreis einige Fälle wissen, und deshalb der Impfung sehr skeptisch gegenüber stehen. Und dieses öffentliche kollektive Verschweigen und Verharmlosen/Verleugnen solcher Fälle trägt halt leider nicht zur Vertrauensbildung bei. Von daher sind es sicherlich nicht nur Esoteriker und Rechtsradikale und FPÖler, die Ihrer Sorge auf der Straße und in den Foren Ausdruck verleihen.

owlet123
2
35
Lesenswert?

immer wieder interessant wie einige Menschen

gleich mindestens fünf Personen mit schweren Impfnebenwirkungen kennen, wovon mindestens eine verstorben ist, aber ich hab schon mit sovielen Leute darüber gesprochen und keiner kennt jemanden, der was gravierendes hatte.

OE39
11
3
Lesenswert?

Schön für sie

Ja, auch das gibt es. Viele werden keinen einzigen Fall in ihrem Bekanntenkreis haben. Aber viele haben eben welche, und das ist zu respektieren und auch zu akzeptieren und da gibt es keinen Grund die Daumen nach unten zu klicken und das als Schwurblerei abzutun. Ja, das Leben an und für sich ist lebensgefährlich. Kenne genauso welche, die schwer an Corona erkrankt sind, ein paar sogar auch gestorben. Andere wiederum hatten nur Halsweh und leichtes Fieber etc. (etwas, wofür man früher als Simulant und Tachenierer in der Firma hingestellt wurde, wenn man sich krank schreiben ließ). Es ist leider die ganze Palette vertreten und leider auch unberechenbar. Jeder hat aber die Meinung des anderen und dessen Erfahrungen zu akzeptieren.

Shamen
1
11
Lesenswert?

Viele Medienhäuser…

…suchen händeringend nach diesen unzähligen Impfgeschädigten. Ich bin mir sicher, dass auch die @kleinezeitung höchst interessiert an deren Geschichten ist. Wenn dann aber konkret nachgefragt wird, war es halt meist doch nur der Neffe vom Hundetrainer der ehemaligen Nachbarin…

Immerkritisch
2
3
Lesenswert?

Oe39

sie sind anscheinend auch ohne Impfung auf Dauer ohne Heilungschance verwirrt und nicht mehr zu retten.

Mein Graz
1
11
Lesenswert?

@OE39

Wie viele Leute zählst du zu deinem Bekanntenkreis?
1.000, 5.000, 10.000 oder noch mehr?

Denn so viele müssten es mindestens sein, wenn es statistisch gesehen stimmen sollte, was du hier erzählst.

Lupoo
1
15
Lesenswert?

LOL - kenne

im NÖ-Weinviertel viele, viele Leute, aber niemand, der an der Impfung verstorben ist und auch niemand der mit schweren Nebenwirkungen erkrankt wäre.
Das sind doch billige Schwurblergeschichten - aber jetzt wird eh schon mit Prozessen gegen diese Lügen vulgo Lügner vorgegangen. Gott sei Dank.

 
Kommentare 1-26 von 300