Neue MachtbalanceDie Grünen, die großen Gewinner der ÖVP-Krise

Die ÖVP-Krise verschiebt die politischen Gewichte in der Republik. Erste Profiteure: Die Grünen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PRESSEKONFERENZ REGIERUNGSUMBILDUNG
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Mit den Entwicklungen der vergangenen Tage haben sich auch die Machtgleichgewichte in der Republik verschoben – in der gesamten politischen Situation, aber auch innerhalb der türkis-grünen Koalition. Vorläufiger Gewinner auf beiden Ebenen sind im Moment: die Grünen.

Kommentare (55)
ichbindermeinung
2
2
Lesenswert?

so u. jetzt mal eine Abstimmung zur neuen Mega-EU-STeuerlast machen

so u. jetzt bitte mal zwsichendurch eine Volksabstimmung zur neuen EU-Plastiksteuer u. zu den neuen EU-co2Importzöllen u. zu den neuen 30jährigen EU-Coronasteuern machen, die die Österr. ungefragt u. ohne Genehmigung durch eine Volksabstimmung dazu noch zusätzlich im Jahr an die EU überweisen müssen; Immer mehr Milliarden vom Steuergeld der Österr. gehen im Jahr an die EU - Milliarden, die im Land für die Pflege/Pensionen u. die Steuerreform fehlen

mahue
2
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: i sags direkt

Auch die Opposition hat Bammel vor Neuwahlen, wenn die Impfpflicht mit
01.02.2022 kommt braucht es noch Monate bis man sagen kann "Brand aus".
Werden nur bis zum Ende der Pandemie weiter lästern, die Arbeit sollen "unpopulär" Andere machen.

UHBP
0
1
Lesenswert?

@ma..

Es wird ja niemand jn die Regierung gezwungen. Basti ist ja auch gegangen ohne Rücksicht auf Pandemie, Volk, etc.

SoundofThunder
0
7
Lesenswert?

🤔

Das Momentum ist bei den Grünen. Die ÖVP wird jetzt sicher keine Wahl vom Zaun brechen. Nicht nur wegen der Umfragewerte sondern auch wegen der Partnersuche. Zur Zeit will keiner mit denen auch nur in einem Raum sitzen.

Amordsgaude
15
13
Lesenswert?

Schau ma mal,

wenn im nächsten Jahr der Sprit 2 € kosten wird, ob die Grünen dann immer noch die großen Gewinner sind! Die Öko Steuer wird vielen das Knack brechen!

UHBP
8
13
Lesenswert?

@am...

Die Ökosteuer macht ein paar Cent aus. Sicher, Einfachen kann man auch was anderes einreden.

Luxi100761
12
6
Lesenswert?

Schau

Der Kogler meldet sich. Auch wieder. Ist auch keiner mehr da, der etwas anderes zu sagen hat. Ist wahrscheinlich wieder nüchtern.

Mein Graz
5
13
Lesenswert?

@Luxi100761

Was du von dir gibst zeigt, wes Geistes Kind du bist.
Diffamieren, anpatzen, schlecht machen - DAS könnt ihr!

AIRAM123
5
29
Lesenswert?

Ist in Ö schon hervorzuheben

… wenn jemand ohne viel Tratsch und Tam tam regiert… eigentlich traurig

campanile
39
28
Lesenswert?

bitte objektiv bleiben!

vielleicht sollte sich die klz objektive und neutrale analytiker ins haus holen, die nicht ständig von einer ampelkoalition, die angeblich im diesem lächerlichen untersuchungsausschuss 'zusammengeschweißt' wurde, träumen.

Mein Graz
4
11
Lesenswert?

@campanile

Was ist für dich "objektiv"?
Das was deiner Meinung entspricht?

Ich finde nicht, dass der Artikel eine subjektive Meinung widerspiegelt, es ist für mich eher eine Analyse, auch wenn sie nicht jeder wahrhaben will.

migelum
23
61
Lesenswert?

Alles wundert sich jetzt über die

Performance der Grünen, über ihre angebliche Fortüne, so als ob ihnen ihre vergleichsweise positive Situation nur zufällt. Tatsächlich agieren sie eben so, wie man es von einer Partei mit Verantwortung, Voraussicht und ehrlichem Bemühen um Stabilität selbstredend erwarten kann.

Zooropa
21
22
Lesenswert?

"Kurz muss weg" ist ein erster Schritt

Gehen tut es natürlich um "ÖVP muss weg".

Die Progressiven waren noch nie so nahe daran, eine Mehrheit zu erreichen. Diese Chance werden sie nun ergreifen. Die Maschinerie lauft jetzt auf Hochtouren mit U-Ausschuss und medialer Dauerkritik an der ÖVP weiter. Nächstes Jahr wird dann gewählt.

mtttt
5
12
Lesenswert?

Antwort auf Zukunftsfragen

Auf Pandemie, Klimawandel, Inflation, Überalterung, Überschuldung nur anzubieten Kurz muss weg oder ÖVP muss weg ist eher parteilicher Duennpfiff. Aber einfach vom parteilichen Fussvolk zu verbreiten. Traurig, wenn Parteispitzen auch nicht mehr hervorbringen. Nehammer ist kein Medienprodukt, unaufgeregt und paktfaehig. Wenn die Opposition nur inhaltsleer schiesst, wird sie sich wundern, warum der Ball trotz leerem Tor daneben geht.

giru
9
6
Lesenswert?

Nicht nächstes Jahr

sondern Anfang 2023. Wetten!

peso
56
36
Lesenswert?

Wie kommt man auf so eine Einschätzung oder versucht man noch immer eine Regierung schlecht zu machen?

Nur so kleine Beispiele, zwecks genauerer Sicht:
Anschober hat den Job geschmissen, nachdem seine Fehler überhand genommen haben und er nicht mehr aus und ein gewusst hat.
Zadic hat in ihrem Resort mehr als nur kleine Probleme, dort wird auch ständig umbesetzt und immer wieder stellen sich mangelhafte Arbeitsweisen heraus. Sie wird aber komischerweise nie hinterfragt
Kogler hat in den vergangenen Monaten nichts bis überhaupt nichts getan und nur auf Pressekonferenzen die grundsätzliche Meinung der Grünen wiedergegeben
Gewessler hat zwei Straßenbauten abgesagt, dabei aber die rechtliche Situation mit Absicht vergessen und Sie hat ein Klimaticket umgesetzt, dass bereits 2006 von der ÖVP eingefordert, von der SPÖ bundesweit verhindert, aber in Wien umgesetzt wurde
Kurz wurde monatelang von den Medien und der Opposition bereits verurteilt, obwohl noch gar "nichts genaues" bekannt /geklärt ist bzw. bisher kein rechtliches Vergehen nachgewiesen ist
Blümel wurde ebenso monatelang zu Unrecht vorverurteilt und wird jetzt sogar noch immer, trotz Einstellung, noch immer als Verbrecher betitelt.
Jetzt erklären Sie mir bitte, wer da entzaubert wird und bitte nicht aus roter, blauer, pinker oder grüner Sicht, sondern aus Realistischer

Mein Graz
16
16
Lesenswert?

@peso

Wenn du die Grünen kritisierst, werden sie alles richtig gemacht haben.

Vor allem, wenn ich mir ansehe, das an deinen Feststellungen den Tatsachen entspricht und was du dir "schön redest" bzw konstruierst.

SoundofThunder
17
36
Lesenswert?

🤔

Wer hat Anschober im Regen stehen lassen?

Balrog206
15
9
Lesenswert?

Er

Sich selbst vielleicht , aber man oder wir wissen es nicht !

peso
28
12
Lesenswert?

SoundofThunder

1. war Anschober Minister und der hat, gesetzlich festgelegt, die alleinige Entscheidungsgewalt und ohne Anweisung zu handeln!
2. Stellen Sie sich diese Frage auch im umgekehrten Fall der Regierungsparteien?

X22
7
31
Lesenswert?

Könnens das genauer definieren

Welches Versagen werfen sie Anschober vor?

peso
12
5
Lesenswert?

X22

Anschober hat die Pandemie falsch bewertet, hat Maßnahmen trotz Expertenrat zu spät gesetzt und hat - so wie bereits als LR in OÖ - alles hingeschmissen, als es problematischer wurde.
Das ist Tatsache, aber ich kann Sie beruhigen, ich gebe KEINEM Politiker die Schuld an Fehlern, wenn er sie im Augenblick einer weltweiten, noch nie dagewesenen Katastrophe begeht. Ihren Postings nach ist das allerdings nicht so, denn Sie - wie auch hier die KLZ - suchen immer nur die Fehler bei der schwarzen Regierungspartei und nie beim zuständigen Minister

Lamax2
40
42
Lesenswert?

Na schauma amal

Ich glaube nicht, dass die Grünen viel über ihre Kernwähler hinauskommen. Sie schauen zu wenig auf das Schicksal der Menschen und ordnen alles dem Klima unter, das sie eh nicht beeinflußen können.

X22
13
12
Lesenswert?

Zadic und Mückstein ordnen in ihrem Bereich was dem Klima unter

Lamax2
18
11
Lesenswert?

X22

Da nicht, aber da bringen sie auch nichts zusammen.

menatwork
25
55
Lesenswert?

Frei nach Schüssel, der behauptete, er habe die FPÖ entzaubert

haben die Grünen tatsächlich die Kurz-Truppe entzaubert.

Denn im direkten Vergleich wurde immer wieder sichtbar, dass letztere nicht viel mehr als ein Casting-Projekt war, und die dahinter steckende Politik eigentlich von wenig Wertschätzung der Demokratie getragen.

 
Kommentare 1-26 von 55