Höchster Sonntagswert8554 Neuinfektionen in 24 Stunden, großer Andrang auf Impfzentren

Die Coronazahlen bewegen sich weiter in bisher ungekannten Höhen. Sonntagvormittag meldeten die Ministerien 8554 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden – so viele wie an keinem Sonntag zuvor. Die 2-G-Regel scheint indes als Turbo bei den Impfstellen zu wirken.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Sonntag wurden so viele Neuinfektionen gemeldet wie an keinem Sonntag zuvor.
Am Sonntag wurden so viele Neuinfektionen gemeldet wie an keinem Sonntag zuvor. © APA/Georg Hochmuth
 

Nach dem absoluten Rekordwert am Samstag mit 9943 Corona-Neuinfektionen bringt auch der Sonntag einen neuen Höchstwert. Innerhalb von 24 Stunden meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 8554 Neuinfektionen. Das ist Rekord für einen Sonntag - am Sonntag vergangener Woche waren es noch 5684 neue Fälle gewesen. Auf den Intensivstationen liegen inzwischen 365 schwer an Covid-19 Erkrankte, nach 359 am Vortag.

Die Zahl der Neuinfektionen lag weiterhin deutlich über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (7558). Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 592,3 Fälle auf 100.000 Einwohner. Die Zahl der aktiven Coronafälle österreichweit stieg mit Sonntag auf bereits 72.546 - um 4530 mehr als am Samstag. Seit Pandemiebeginn gab es 883.887 bestätigte Fälle.

Meisten Neuinfektionen in Ober- und Niederösterreich

Mit Oberösterreich (2211) und Niederösterreich (2105) registrierten sogar zwei Bundesländer Neuinfektionen jenseits der 2000-Marke. In Wien wurden 1150 zusätzliche Coronafälle gemeldet, es folgten Salzburg (867), Tirol (674), Kärnten (608), die Steiermark (419), Vorarlberg (367) und das Burgenland (153).

20 weitere Menschen sind verstorben. Im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 20,7 Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2. Insgesamt wurden in den vergangenen sieben Tagen 145 Coronatote registriert. Damit hat die Covid-19-Pandemie nunmehr 11.502 Opfer in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind bisher 128,8 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Auch die Zahl der Spitalspatienten steigt weiter. Im Krankenhaus befanden sich am Sonntag 1903 Personen mit Covid, um 38 mehr als am Samstag. Die Zahl der Coronapatienten auf Intensivstationen stieg um sechs auf 365, innerhalb einer Woche kamen 85 Kranke dazu.

Zahl der Erstimpfungen steigt

Die massiv ansteigenden Infektionszahlen und der bevorstehende Ausschluss Ungeimpfter von Gastronomie und Freizeiteinrichtungen lassen indes die Zahl der Erstimpfungen wieder steigen. Allein am Samstag sind fast 32.000 Impfungen durchgeführt worden, jede dritte davon "Erststiche". Inklusive der Auffrischungsimpfungen gab es diese Woche schon 213.000 Impfungen - so viele wie zuletzt Anfang August.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Kolibri11
0
2
Lesenswert?

Warteschlangen ohne MNS?

Na da werden wir wohl die nächste Zeit steigende Infektionzahlen sehen!

eratum
16
7
Lesenswert?

Mal wieder was Positives

Von gestern auf heute 12 Personen weniger auf den Intensivstationen. Das schreib ich jetzt schon zum 4.mal, jedes mal wurde es von der Kleinen Zeitung gelöscht. Vielleicht wäre der/die Redakteur imstande, mal zu schreiben, was da nicht passt? Immerhin sind das die Zahlen von der AGES - und die sollten schon passen, denk ich?

Kleine Zeitung
2
15
Lesenswert?

Intensivstationen

Sehr geehrte(r) eratum,
auf den Intensivstationen liegen inzwischen 365 schwer an Covid-19 Erkrankte, nach 359 am Vortag. Dies sind also um sechs Personen mehr. Steht auch genau so im Artikel.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

eratum
14
5
Lesenswert?

na dann

dürften Sie eine falsche Information haben.

covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html

05..11. --> 366
06.11. --> 354

Hazel15
0
11
Lesenswert?

Dann dürften

Die Daten von Ages stimmen auch, nur sind das die Daten vom 6.11. und heute haben wir den 7.11. und diese Daten (365) werden morgen veröffentlicht. Vewrstanden!?

Kleine Zeitung
0
14
Lesenswert?

Zahlen

Sehr geehrte(r) eratum,
wir beziehen unsere Zahlen vom Bundesministerium für Inneres. Diese Zahlen können Sie auch hier nachlesen:
https://www.bmi.gv.at/news.aspx?id=4A7171477A51625143334D3D
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

eratum
16
2
Lesenswert?

Aha

naja, bei uns kann man sich die Zahlen anscheinend aussuchen. Auch OK. Und danke fürs Aufklären nach 4x Löschen meines Beitrags.

fans61
17
14
Lesenswert?

Na und?

Fazit:
Theater auf Jänner verschoben
Hotel für Winterurlaub storniert
3x keinen Kärntner Skipass
Kac-Abo verschenkt an Freunde dafür skyx für 12 Euro im Monat
Gastronomie: Getränke einkaufen und selber kochen
Friseur nunmehr black...
Die Probleme habe nicht ich sondern die Wirtschaft...im Gegenteil, ich spare mir Geld

samro
2
3
Lesenswert?

heute muss ich sie echt

loben.
selber kochen!
wichtig und richtig!
👍🏻👍🏻
bald gehn sie impfen dann werden sie mir noch viel sympathischer.
:)

ags143
15
46
Lesenswert?

Geht doch

Jetzt gehen also viele liebe Mitbürger doch zum Impfen, weils sonst nimmer zum Wirtn und ins Nachtlokal dürfen. Scheinen ja wirklich Impfverweigerer aus Überzeugung zu sein.
Diese Maßnahme hätte man schon viel früher setzen sollen.

Hazel15
1
0
Lesenswert?

Impfverweigerer ?

Die die dritte Impfung holen, weils sonst bald nimmer zum Wirtn und ins Nachtlokal dürfen. So siehts aus. Die ständigen (täglichen) Wirtshausgeher sind nähmlich alle geimpft.

Hako2020
1
14
Lesenswert?

Sind

auch weiter Impfverweigerer,statt sich wegen der Krankheit zu impfen,
impfen sie sich nur um ins Gasthaus gehen zu können.

Mein Graz
20
62
Lesenswert?

Es ist zum Schreien komisch.

Da hatten die Leute die Möglichkeit, sich impfen zu lassen, ohne Termin, ohne Wartezeiten.
Sie gingen nicht.

Nimmt man ihnen ihren Wirtshausbesuch oder den Haarschnitt/die Rasur weg, stellen sie sich stundenlang (wie zu lesen war) in der Schlange an, um zum Stich zu kommen.
Und haben keine Bedenken mehr.

Prost! 🍻

samro
2
3
Lesenswert?

mein graz

bestes kommentar!
wenns nicht so traurig waere. ....koennte man fast pausenlos lachen.
und doch nur ein abbild der ich bin ich gesellschaft.

aber alle daumen hoch fuer ihr kommentar!

Hako2020
4
5
Lesenswert?

Bei

einem Lockdown würden die sich auch nicht impfen lassen!
Wozu auch,wenn alles geschlossen ist.

Balrog206
19
9
Lesenswert?

Auf

die Tests für die Arbeit hast vergessen ? Vorurteile hat man keine gel !

DergeerdeteSteirer
7
14
Lesenswert?

Seit wann braucht man "gel" für Vorurteile @Balrog206 ?? ....... Müssen die flutschen, die Vorurteile ? .............. ;-))


@Mein Graz hat da schon die treffsichere und realistische Wahrheit angesprochen im Kommentar !!

Balrog206
7
3
Lesenswert?

Ja

Natürlich was den sonst 🙈 komisch den wichtigen pkt vom Test für die Arbeit wurde nat zufällig leider vergessen !

Irgendeiner
13
20
Lesenswert?

Ja,mein Graz, darüber haben wir mit einem Freund am Telephon

gestern auch gelacht,nicht wenn das Leben endet ,wenn der Stammtisch ausfällt tritt die Katastrophe ein,Wobei wir beide uns als lebenslange ältere Biertrinker und doppelt geimpft jetzt keinesfalls in ein Gasthaus zu begeben wünschen,weil das Vergnügen auch geimpft die weiteren verkürzen könnte.Und so erfreulich es ist daß jetzt Menschen mehr Schutz haben,der Gedankengang erregt doch Grauen,Aber sowas ist zu erwarten wo man von Anfang an die Pandemie selbst nicht ernst nahm und sich mit Nebengeräuschen beschäftigte.

Hausverstand100
1
7
Lesenswert?

Dass ich dir

Eines Tages "grün" geben muss, hätte ich selbst nicht erwartet ..
Aber man kann sich irren....

Himmelschimmel
1
8
Lesenswert?

Ja, ja, mein Lieber

die Rotstrichler sind schon wieder in der Überzahl. Man liest Sie also doch! Nur - leider - verstehn die Rotdaumen Ihre Argumente nicht.

Und jetzt riskiere ich was: Ich versteh' Sie durchaus! Und sag' sogar: Sie haben Recht!. Krieg ich jetzt auch ein bisserl Rot ab?

Mein Graz
2
6
Lesenswert?

@Himmelschimmel

Ich befürchte, dass die Leute, die es erreichen sollte, die Postings von @Irgendeiner nicht lesen.
Da reicht es aus, den Nick zu sehen - und gleichzeitig rot.

Traurig, aber mit ziemlicher Sicherheit wahr.

umo10
21
43
Lesenswert?

Die Impfverweigerer suchen krampfhaft nach Gegenargumenten

😊

pianofisch
30
19
Lesenswert?

Jaja.

Den Impf-Fans auch bald. Wart es ab.

gonzolo
8
17
Lesenswert?

Mal schön piano …

unterm Strich vertraut man entweder der zur Verfügung stehenden offiziellen Wissenschaft und ihren Experten – oder den „Experten“ gewisser Parteien, Verschwörungsfanatikern, Kräuter- und Desinfektionsmittelspezialisten …
Man muss sich halt entscheiden – und zudem gibt´s da noch den Aspekt, ob die Covid-Impfung nicht auch der soziale Beitrag des einzelnen ist, um dem Kollektiv – also den Mitmenschen – das Leben zu erleichtern.
Und wenn man aus dem Epizentrum seines Egos tritt, könnte man uU. auch erkennen, dass dieses riesige Gratis-Opfer alle ökonomischen und sozialen Kollateralschäden reduziert.

Interessant ist auch, wie schnell die „überzeugten“ Impfgegner ihre Prinzipien über Bord werfen, sobald die Staatsräson anzieht. Man möchte fast meinen, diese - aus „tiefster Überzeugung“ resultierende Verweigerung – sei nur das opportunistische Ausschöpfen aller Möglichkeiten, die die Bundesregierung bis dato durch ihre Inkonsequenz ermöglichte – weil sie auf die Vernunft ihrer Staatsbürger hoffte?! … Man stellt sich jetzt doch brav in die Warteschlange … Qualtingers „Herr Karl“ lässt grüßen …

DannyHanny
6
16
Lesenswert?

Pianofisch

Sie werden recht haben.....ich schätze, so um 2080 wird ein Teil der jetzt geimpften Menschen tot sein!

 
Kommentare 1-26 von 75